19.02.12 09:30 Uhr
 140
 

Neuseeland: Nachbeben fördern auf einem Friedhof Knochen an die Oberfläche

Ein Jahr ist es her, dass in Neuseeland ein starkes Erdbeben 185 Todesopfer forderte. Auch bis jetzt wird das Land noch immer von kleineren Nachbeben heimgesucht.

In der Stadt Christchurch werden durch diese Nachbeben immer wieder menschliche Knochen an die Oberfläche befördert.

Der Fernsehsender TV3 zeigte Aufnahmen des Bromley-Friedhofs, wo man die Knochen sehen konnte. Besuchern des Friedhofs zufolge, seien mindestens zehn Gräber durch die Nachbeben betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuseeland, Friedhof, Knochen, Oberfläche, Nachbeben
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand
Türkei: Wissenschaftler entwickeln weltweit bestes Mikroskop - Kleinste Atome sichtbar
München: 20 Jugendliche attackieren 3 Männer mit Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 10:47 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
..Friedhof der Kuscheltiere.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsänderung Türkei: Selbstentmachtung des Parlaments beschlossen
Geheimpapier entlarvt Erdogans große Lüge nach dem Putschversuch
Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?