19.02.12 09:18 Uhr
 1.051
 

Downsizing extrem: Fahrbericht Ford Focus EcoBoost mit Dreizylinder-Motor

Das Wort Downsizing ist in der Autobranche ein mittlerweile alltägliches. Auch der Autobauer Ford bietet einige Modelle mit aufgeladenen Benzinmotoren an. Doch Ford geht noch einen Schritt weiter. Die Kölner bieten ab März erstmals einen Dreizylindermotor in der Kompaktklasse an.

Der aufgeladene Dreizylindermotor hat lediglich einen Liter Hubraum. Dieser leistet je nach Wunsch 100 oder 125 PS. Was auf dem Papier eher dürftig klingt, überzeugt in der Praxis. Schon der kleinere Motor mit 100 PS kann mit 170 Newtonmeter Drehmoment glänzen, der stärkere gar mit 200.

Der herkömmliche 1,6-Liter-Benziner schafft lediglich 150 Newtonmeter. Entsprechend spritzig und drehwillig fahren sich die beiden neuen Aggregate. Zudem verspricht Ford eine enorme Sparsamkeit. So soll das Modell mit 125 PS lediglich fünf Liter verbrauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fahrbericht, Ford Focus, Benziner, Dieselmotor
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 10:37 Uhr von Berlin0r
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bin ja mal gespannt: wie lange es dauert bis die ersten motoren platt sind. kann mir nicht wirklich vorstellen das das lange gut geht. dieses ganze downsizing hat die motoren sowas von anfällig gemacht.

die sollten lieber alle mal zusehen das sie die motoren mit mehr hubraum und leistung sparsamer machen, denn die halten wenigstens.
Kommentar ansehen
19.02.2012 11:07 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Mazda hat eine Entwicklung für deren kommenden Diesel EURO 6 Norm Motoren gemacht und komplett auf ein EGR System verzichtet....das find ich mal gut ohne den Motor um einen Zilinder zu kastrieren.

Downsizing ist eh pippifax. Was interessiert micht 200PS??? Bei einem Diesel ist es eh dumm die zu nutzen...es sei den man ignoriert den Verschleiss durch die Vibrationen und Verkokung.

Sollen die mal lieber auf eine seriöse Art das Autogassystem etablieren.
Kommentar ansehen
19.02.2012 12:48 Uhr von 1234321
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn die Autos endlich wieder 850kg wiegen, statt der heutigen 1600kg, dann kommt der Fortschritt,
der ja schonmal da war....
Kommentar ansehen
19.02.2012 13:59 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja: jetzt echt die Krönung des Downsizeings. 100 PS / 125 PS/ pro Liter
Bin ja mal gespannt wie lange der Turbo und der ganze rest umzu halten.
Ich wette das kleine 3 Zylinder Motörchen ist bei spätestens 150 Tkm Schrottreif... Und wenn ich das wirklich richtig verstanden habe das Auspuffkrümmer und Zylinderkopf ein Stück sind wg. Wasserkühlung ist bei einem Riss im Krümmer
ein neuer Zylinderkopf nötig was garantiert einige Tausend Euro kosten wird.
Und so wird ein Auto zum Wegwerfartikel...

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
19.02.2012 14:22 Uhr von cruelannexy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein echter fortschritt :): bin begeistert....
fahre einen 93bj honda civic den ich für 200 euro einer Frau abgekauft habe. 150tkm hat er aufm Tacho. ordentlicher 4zyl Motor mit 1,3 Hubraum (übrigens motorraum staubtrocken :) und ehrlichen 75ps. Bei einem Gewicht von 900kg ist es ausreichend. Der Motor lässt sich im 2 gang bis 90kmh ziehen, bin mit dem auto in einem halben Jahr über 10.000km gefahren, die einzige Wartung war der termostattausch und die stabis die wohl noch nie gewechselt wurden so porös wie die waren... und der verbrauch ist bei ca. 5,8l :)

erklärt mir bitte mal was an diesem turbogelandenen Eimer der wahrscheinlich nach 20 Jahren schon 2 mal verschrottet wäre der fortschritt ?
Kommentar ansehen
19.02.2012 17:53 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von Fiat: gibts doch auch einen Zweizylinder mit 80PS, als ist das hier nix mit extrem
Kommentar ansehen
19.02.2012 18:01 Uhr von Finalfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht vorurteilen erstmal gucken, wie er sich im Langzeittest schlägt.
Downsizing heißt nicht, dass der Motor schlechter ist.
Der größte Vorteil ist der Steuervorteil, weniger Hubraum, weniger Steuern :)
(wobei die Steuern beim Benziner eher gering sind.)
Kommentar ansehen
19.02.2012 18:52 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die paar euros die ich an steuern: spare gebe ich dann 10fach bei Reparatur aus, der Turbo ist der erste der flöten geht danach Zylinderkopf... aber schön hab ja bei der Steuer dicke gespart... von der billigen Elektronik ganz zu schweigen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?