18.02.12 20:49 Uhr
 163
 

Vatikan: Papst Benedikt XVI. ernennt 22 neue Kardinäle

Am heutigen Samstag hat Papst Benedikt XVI. im Petersdom in Rom 22 neue Kardinäle ernannt.

Unter den neuen Kardinälen befindet sich auch der Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki (55 Jahre). Mit dem Theologen Karl Josef Becker wurde ein weiterer Deutscher heute zum Kardinal ernannt.

Damit gibt es derzeit 214 Kardinäle und Woelki ist der jüngste von ihnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vatikan, Religion, Kardinal, Papst Benedikt XVI., Ernennung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2012 08:39 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bezahlt die denn?(ernsthafte Frage)
Kommentar ansehen
19.02.2012 12:41 Uhr von Noseman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister: Sehr berechtigte Frage.

Becker war als Dozent an der Gregoriana in Rom beschäftigt, wird also wohl von der Kirche bezahlt oder von Italien.

Bischöfe, Erzbischöfe wie Woelki (ca. 12k €/Monat incl Zulagen) und Kardinäle hingegen werden in den meisten Bundesländern direkt vom Staat bezahlt, nur teils indirekt (BW etwa bezahlt für alle Bischöfe eine Pauschale in Höhe von 100 Millionen €).

Grundlage dafür sind Staatskonkordate (meist in vordemokratischer Zeit geschlossen), die die Kirchen für die Säkularisation von 1803 entschädigen sollen.

In der Weimarer Verfassung von 1919 [Artikel 138 WRV(1)] steht drin, dass eben diese Zahlungen abgelöst werden sollen. In unserem Grundgesetz Art. 140 wurde dieser Auftrag aufgenommen.

Geschert hat das die Politik bisher überhaupt nicht; dieser seit über 90 bzw. 70 Jahren bestehende Verfassungsauftrag wird schlicht ignoriert.

[ nachträglich editiert von Noseman ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?