18.02.12 18:46 Uhr
 1.087
 

USA: Lehrerin hatte Affäre mit 14-jährigem Schüler - Verurteilt zu 40 Jahren Haft

Eine Affäre mit einem 14 Jahre alten Schüler muss eine 39-jährige Lehrerin in den USA jetzt teuer bezahlen. Ein Gericht verurteilte sie dafür zu 40 Jahren Haft. 20 davon wird sie definitiv absitzen müssen.

Die Affäre flog auf, als die Eltern des Jungen eindeutige Liebesbekundungen auf der Facebook-Seite des Jungen fanden. Daraufhin zeigten sie die Mutter an. Ihr konnte im weiteren Verlauf der Ermittlungen Kindesmissbrauch nachgewiesen werden.

Die Lehrerin war zudem seit vielen Jahren eine enge Freundin der Familie des Jungen. Ein Sprecher der Justizbehörde begründete die extrem hohe Strafe mit abschreckender Wirkung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Urteil, Haft, Schüler, Lehrer, Affäre
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 18:59 Uhr von RickJames
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
"Ein Sprecher der Justizbehörde begründete die extrem hohe Strafe mit abschreckender Wirkung."

Das hat schon so super mit der Todesstrafe funktioniert.
Kommentar ansehen
18.02.2012 19:00 Uhr von fritz riemer
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
<arme Lehrerin: Die sieht doch gut aus.Die Stafe finde ich zu hoch.Der Junge hat es sicher nicht bereut.Mit 14 Jahre hoi.
Kommentar ansehen
18.02.2012 20:17 Uhr von Perisecor
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Wäre es ein Lehrer und eine Schülerin gewesen, würden viele wieder wegen Missbrauch herumheulen.

Sie hat ihre Stellung zur Familie missbraucht, dazu noch mit einem Minderjährigen - die Strafe ist weder unangemessen hoch noch noch überhaupt diskutabel.


@ RickJames

Die Rückfallquote bei der Todesstrafe beträgt 0%. Das schafft keine andere Strafe.
Kommentar ansehen
18.02.2012 20:19 Uhr von Pittjes
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Darum so lange: Weil Sex ja nun mal das Schlimmste ist, was einem Menschen passieren kann. Vor allem vor dem 18. Lebensjahr.
Es schädigt wirklich enorm und man trägt Schäden für das ganze weitere Leben davon.

Jedenfalls scheinen viele das heute zu glauben.

Darf man eigentlich eine Strafe zur Abschreckung verhängen?
Finde ich nicht richtig,
Kommentar ansehen
18.02.2012 20:47 Uhr von flo-one
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
einfach nur krank...als hätten die beiden was schlimmes gemacht.
Kommentar ansehen
19.02.2012 15:19 Uhr von Jorka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Amis: o.T.
Kommentar ansehen
20.02.2012 10:18 Uhr von Marvolo83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles schön und gut vielleicht ist die Strafe zu hoch, aber wer so saudämlich ist, dass dann noch auf FB zu posten, hat nichts anderes verdient...
Kommentar ansehen
22.02.2012 16:08 Uhr von Hasimodo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
WTF? Hat Sie den Jungen bestialisch umgebracht?Gefoltert?Als Sexslave gehalten oder wieso ist das Urteil so hoch?
Verstehe ich net?Da muss doch mehr gewesen sein!?
Um in Deutschland so eine Strafe zu bekommen muss mann Massenmörder-Ehemals SS Soldat oder Raubkopierer sein:)
Die Amis haben echt nen Dachschaden"

[ nachträglich editiert von Hasimodo ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?