18.02.12 17:15 Uhr
 721
 

Grüner Star: Gute Heilungschancen bei rechtzeitiger Diagnose

Bei rechtzeitiger Erkennung der Augenkrankheit Grüner Star (Glaukom) kann diese gut behandelt werden. Viele Betroffene merken erst viel zu spät, dass sie an der Krankheit leiden die Teile des Sehnervs zerstören kann.

Ein Glaukom-Screening kann Aufschluss über eine mögliche Erkrankung liefern. Menschen über 40 Jahre sollten alle drei Jahre einen Augenarzt zur Kontrolle aufsuchen.

"In den meisten Fällen genügt die Behandlung mit Augentropfen, die den Augeninnendruck senken und so den Sehnerv entlasten", erklärte der Aachener Augenarzt Bernd Bertram.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Auge, Diagnose, Heilung
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 17:26 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Tjo THC hilft auch bei dieser Erkrankung, da THC den Augeninnendruck senkt.
Aber verteufelt ruhig die sehr nützliche Hanfpflanze, die hat ja der Teufel gepflanzt...
THC ist auch bei vielen anderen Erkrankungen oder Beschwerden hilfreich, aber dieses Wissen gerät ja dank unserer Informationspolitik immer mehr ins Hintertreffen.
Danke, Pharmaindustrie!
Kommentar ansehen
18.02.2012 17:38 Uhr von kranfuehrer
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.02.2012 18:19 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kranfuehrer: Das hat nichts mit "mit Drogen zuballern" zu tun. THC hilft halt bei diversen Erkrankungen. Und dank der Pharmaindustrie wird diese "Droge" weiter verteufelt.
Warum sich mit teurer Chemie vollpumpen, wenn es ein günstiges Naturprodukt gibt?
THC wird inzwischen auch hier in D für Medikamente verwendet, allerdings ist dieses künstlich hergestellt. Ein Extrakt aus den fast überall wachsenden Pflanzen kommt ja nicht in Frage. Leider. Wäre ja billiger zu bekommen.
Kommentar ansehen
18.02.2012 18:22 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@kranfuehrer: Du meine Güte, was für ein Unsinn. Die Droge von der du da redest nennt sich Alkohol. Alkohol ist ein reines Betäubungsmittel. Die medizinische Wirkung von Cannabis bei vielen Krankheiten ist längst wissenschaftlich erwiesen, unter anderem auch bei Grünem Star. Es geht aber weit darüber hinaus, google doch mal "Cannabis" und "Hirntumor"...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?