18.02.12 13:30 Uhr
 149
 

Die Suche nach einem neuen Bundespräsidenten - Angela Merkel will Konsenslösung

Nach dem Rücktritt des Bundespräsidenten Christian Wulff ist Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Suche nach einem Konsenskandidaten für dessen Nachfolge. Am vergangenen Abend hatte die Bundeskanzlerin gemeinsam mit Horst Seehofer und Philip Rösler über das Thema gesprochen.

Am heutigen Samstag sollen noch Gerda Hasselfeld von der CSU, Volker Kauder von der CDU und Rainer Brüderle von der FDP zu den Beratungen hinzugezogen werden. Dabei will die Kanzlerin einen Nachfolger präsentieren, der für alle Parteien tragbar ist.

Angela Merkel hat darüber hinaus die Grünen und die SPD zu einer Abstimmung zu dem Thema der Wulff-Nachfolge eingeladen. So will man einen gemeinsamen Kandidaten zur Wahl finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Suche, Kandidat, Bundespräsident, Konsens
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 13:30 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Finde ich gar keine schlechte Idee. Wenn überhaupt noch einmal sollte man das Amt mit einem Parteilosen Kandidaten ausfüllen wollen um eben Parteipolitische Eskapaden zu vermeiden. Aber ob das so kommen wird ist wohl eher unwahrscheinlich.
Kommentar ansehen
18.02.2012 13:55 Uhr von norge
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab da nen Vorschlag: Thilo Sarrazin
Kommentar ansehen
18.02.2012 14:21 Uhr von RD61
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Überlegung: 1. -unsere Sesselwärmer waren keineswegs überrascht von dem Rücktritt
2. -ein Nachfolger/in steht bestimmt schon fest und es wird nur noch das Gesicht bewahrt der Mopp will ja betrogen werden
3. -der Ex.-präsident bekommt auch noch den sogenannten - Ehrensold - (für was auch immer Ehre ist für mich was anderes als nur ein paar Monate da zu sein) da ist sicherlich schon ein Deal gelaufen.
4. -der Typ taucht erst mal ein paar Monate ab und bekommt dann einen gut bezahlten Posten der von unseren Steuern finanziert wird.
5. -die nächste Wahl endet wie jede Wahl alles Paletti für die sogenannten Volksparteien.
---- so und nun gebt mir minuspunkte (warum auch immer)-----

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?