18.02.12 11:23 Uhr
 80
 

Stau-Bilanz 2011: ADAC fordert schnelleren Ausbau der Autobahnen

Der ADAC hat für das Jahr 2011 insgesamt eine Staulänge von 450.000 Kilometern auf Deutschlands Straßen ermittelt. In Zeit umgerechnet waren dies 21 Jahre Stau (185.000 Stunden). Etwa 95.000 Staus entstanden auf den Autobahnen, die rund 100.000 Stunden (11,5 Jahre) für Stillstand sorgten.

Allein auf der A5 Darmstadt - Basel waren es 8.300 Stunden. Auch die A8 Karlsruhe - München - Salzburg hatte 2011 mit 31.000 km ein Stauproblem. Im Vergleich der Bundesländer liegt Nordrhein-Westfalen auf Platz eins (139.000 km), gefolgt von Bayern (74.000 km) und Baden-Württemberg (60.000 km).

Auf die neuen Bundesländer entfielen insgesamt lediglich sechs Prozent der deutschlandweiten Stau-Kilometer. ADAC-Vizepräsident für Verkehr, Ulrich Klaus Becker, fordert eine schnelle Umsetzung der im Bedarfsplan für Bundesfernstraßen enthaltenen Autobahnaus- und neubauprojekte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, ADAC, Bilanz, Stau, Ausbau
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 11:50 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Apropos Ausbau der Infrastruktur Allein für die abgeschriebenen Hellas-Millarden aus Rettungspakete 1+2 hätte man ein Transrapid-Netz von Flensburg bis Garmisch, von Saarbrücken bis Berlin, von Dresden nach Köln ziehen können.

Dank deutscher "Sparmentalität" flossen die Gelder für zahlreiche Autobahnprojekte rund ums Mittelmeer, z. B. auf Ibiza und Mallorca. Da sich die Staaten trotz Kredit-Anfütterung durch Brüssel (im Rahmen der EU-Strukurfonds) übernommen zu haben scheinen, werden die Forderungen nun im Zuge einer "alternativlosen Transferunion" beglichen...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
18.02.2012 12:59 Uhr von Xilyte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ökos Der ADAC fordert...und überall wo tatsächlich mit Bauen oder zumindest Planen begonnen werden soll, kommen irgendwelche Ökospinner die alles komplett sabotieren oder zumindest für Jahre ausbremsen.
Natürlich darf man auch nicht auf Teufel komm raus alle zubetonieren - eine gesunde und rational-denkende "Öko"-Opposition ist wichtig, aber es darf auch nicht übertrieben werden.

Meine neue Lieblingsbeispiele in Stuttgart:
1. Auf einem Baum, der für S21 gefällt werden müsste, hält eine geschütze Fledermaus ihre Winterruhe, daher darf der Baum erst im Herbst gefällt werden. Just auf dem Baum war aber - direkt daneben - ein Baumhaus von Robin Wood, wodurch die Fledermaus sicherlich überhaupt nicht gestört wurde.

2. Es ist (meines Wissens nach) geplant (grüner Verkehrsminister) einige vielbefahreren Straßen in Stuttgart zu "entlasten" in dem man Spuren von ihnen in Fahradwege umwandelt. Super Sache; eine Person die 50-100 km Arbeitsweg hat, wird sicherlich auf das Fahrrad umsteigen, wodurch in Zukunft weniger Autos auf der Bundesstraße fahren werden.
Kommentar ansehen
18.02.2012 14:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wozu ausbauen? Der Staat versucht mit immer höheren/ neuen Abgaben doch sowieso schon, den Individualverkehr zu vernichten.
Kommentar ansehen
22.02.2012 08:28 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein höheres Verkehrsaufkommen im Individualverkehr mit einem weiteren Straßenausbau zu begegnen ist Politik von vorgestern, nämlich aus den 1960er Jahren. Heute braucht es intelligentere Lösungen, beispielsweise die Leute dort zu beschäftigen, wo sie wohnen und die nicht kreuz und quer durch die Republik fahren zu lassen. Hier sind die Arbeitgeber gefragt!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?