17.02.12 22:35 Uhr
 321
 

Gütersloh: Diebe werfen Schaufenster ein und klauen Spielekonsolen

Ein Computerfachgeschäft in Gütersloh wurde in der vergangenen Nacht Ziel bisher unbekannter Diebe.

Mit einem Stein warfen sie zuerst das Schaufenster ein und entwendeten dann mehrere Spielekonsolen aus der Schaufensterauslage.

Die Polizei bittet zur Aufklärung des Falles eventuelle Zeugen sich zu melden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Stein, Computerspiel, Gütersloh, Schaufenster, Spielekonsole
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 01:49 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hat denn die polizei keine andere mittel, als nur um nach zeugen zu fragen, um solche fälle aufzuklären? ich denke, wenn jemand diesen vorfall gesehen hat, wird er sich von ganz alleine bei der polizei melden. und wenn er das nicht tut, macht er es nach dem aufruf ganz bestimt auch nicht.
Kommentar ansehen
18.02.2012 05:32 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal Abgesehen davon, das Warscheinlich alle Konsolen Registriert sind, und Ich nehme auch an das die Versuchen Sie zu Verkaufen!
Kommentar ansehen
18.02.2012 05:39 Uhr von fruchteis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach nööö die Pöhsen! Aber dass das eine Nachricht bei Shortnews wert ist, könnte ich nicht entdecken. Dass Diebe irgendwo Scheiben einschmeißen und was klauen, das kommt doch jeden Tag vor, und für den Fall, dass die Polizei niemanden fasst, gibt es Versicherungen. Spätestens wenn die Diebe die Dinger verklingeln wollen, werden sie doch hoffentlich der Polizei auffallen.
Kommentar ansehen
18.02.2012 12:46 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@exilant33 mache es so wie ich und schreibe alles klein. dann hast du viel weniger rechtschreibfehler in deinen kommentaren. das ist die deutsche groß und kleinschreibung dennoch beherrsche, ist damit bewiesen weil deine 9 fehler nicht gefunden. aber hier nochmal das ganze in berichtigter form.

Mal abgesehen davon, dass warscheinlich alle Konsolen registriert sind, und ich nehme auch an, dass die versuchen sie zu verkaufen!

außer der groß- kleinschreibfehler hast du auch noch 2 mal statt dass "das" geschrieben. auch das ! am ende ist hier nicht angebracht.
Kommentar ansehen
18.02.2012 17:37 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Alles klein zu schreiben, ist eine blöde Angewohnheit, die mal aus zwei Sachen resultierte - der Faulheit einiger Nerds und einem Protest der Computergeneration gegen alles Überkommene. Und letztlich schreibst du damit viel mehr falsch als der/die, den/die du kritisiert hast. Und schwerer zu lesen ist es außerdem (zumindest äußerst gewöhnungsbedürftig).

Wenn schon, dann solltest du dich bei der Gesellschaft für deutsche Sprache für eine generelle Schreibreform einsetzen. Meinetwegen dann wie im Russischen: alles klein und nur am Satzanfang und Eigennamen groß, eine Kommareform wie im Englischen und eine ß-Reform wie in der Schweiz. Wobei immer noch "in Maßen trinken" und "in Massen trinken" in der Schweiz genauso geschrieben wird. Wer allerdings unsere vier "Ausnahmen" (ß, ä, ö, ü) immer als Konservatismus der Deutschen bemängelt, sollte sich doch mal andere Sprachen anschauen, die viel mehr Sonderbuchstaben haben.

[ nachträglich editiert von fruchteis ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?