17.02.12 22:06 Uhr
 675
 

England: Streit im Kreisverkehr - Bus rammt Radler von der Straße

Ein Video einer Überwachungskamera aus England sorgt momentan für schockierte Gesichter bei den Betrachtern.

Darauf zu sehen ist ein Bus, der in voller Fahrt und mit Absicht einen Radfahrer rammt. Dieser verletzt sich dabei schwer und zieht sich mehrere Brüche zu. Vorausgegangen war der Aktion ein Streit zwischen dem Radfahrer und dem Busfahrer in einem Kreisverkehr.

Angeblich hat der Radler im Kreisverkehr an den Scheibenwischern des Busses gezogen. Für den Busfahrer hat die Tat schwerwiegende Folgen. Neben dem sofortigen Jobverlust muss er 17 Monate ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Video, Streit, Straße, Bus, Radfahrer, Kreisverkehr
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 22:06 Uhr von spencinator78
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Video ließ sich leider nicht einbinden. Wenn es die Checker nicht hin bekommen haben bitte einfach auf die Quelle klicken.
Kommentar ansehen
18.02.2012 04:41 Uhr von iarutruk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
es bringt auch vorteile diese ganze überwachung. ohne diesen hieb und stichfeste beweise hätte man den fahrer ganz bestimmmt nicht so hart bestrafen können. wer sich nichts vorzuwerfen hat, wird jegliche überwachung akzeptieren.
Kommentar ansehen
18.02.2012 11:26 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: Das ist quatsch, wen private Unternehmen anfangen zu überwachen um den Profit maximieren zu können ist das krank und muss mit allen Mitteln verhindert werden.

Die Informationen werden dann (wie bei Google die Werbedaten oder bei der Post) nämlich an jedes kranke Schwein verkauft welches bereit ist zu zahlen.

Du machst dir keine Vorstellungen darüber was man mit den Informationen alles machen kann und wie andere diese Informationen einsetzen können.

Ich bin gegen die Totale Überwachung, das hatten wir schon in der DDR wo jeder 10. ein Stasimann war.

Was ich allerdings gut finden würde das sind Kameras im Park oder irgend welchen öffentlichen Plätzen wo man die Kinder spielen lassen kann ohne Angst zu haben dass sich da ein Pädophiler an denen vergeht oder sie weggeschleppt werden.
Bei Kindergärten oder Schulen können die meinetwegen die Gegend damit vollpflastern oder auch auf dem Weg zur Schule/auf Parkplätzen.

Es muss aber geregelt werden wer die Videos dann verwaltet und wann man die Daten wieder löscht.

Jedenfalls darf das nicht so wie bei ACTA laufen, dass Hunz und Kunz sich über die Daten hermachen können und dann jedes Detail auf Verdacht oder Mutmaßung ausspioniert werden kann.
Kommentar ansehen
18.02.2012 12:15 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@silent_warior wo habe ich geschrieben, dass es eine private überwachung geben sollte. ok die privaten überwachungen in kaufhäusern, oder banken sollen ja auf unregelmäßigkeiten hinweisen und als beweismittel dienen. es hat den schein, wenn man deinen kommentar liest Zitat:

Das ist quatsch, wen private Unternehmen anfangen zu überwachen um den Profit maximieren zu können ist das krank und muss mit allen Mitteln verhindert werden. zitatende:, dass du auch einer der ladendiebe bist.
Kommentar ansehen
18.02.2012 15:35 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: Du verstehst das was und wie du es willst.

Es ist logisch dass du dein Grundstück, deine Räumlichkeiten deine Geräte (eben dein Eigentum) sichern musst, das wird sogar von dir verlangt.
Der Staat kann gar nicht dafür in die Pflicht genommen werden deinen Hof, deinen Obststand oder dein Fahrzeug zu sichern.

Jetzt stell dir mal vor ich habe Zugriff auf deine Bewegungsdaten (ich weiß wo und wann du irgendwo bist) , deine Telefonate höre ich auch mit und natürlich kann ich deinen Datenverkehr (Internetseiten, Mails) einsehen.

Ich bin jetzt Hunz und gebe diese Daten an Kunz, keiner kann mir das verbieten und keiner hat darüber Kontrolle.

So und Kunz mag dich nicht, er ist ein Radikaler dem deine Nase nicht passt ... und sag mir jetzt nicht dass es übertrieben ist oder dass wir nicht in solch einer Welt leben.

Nur deshalb regen sich die Leute über ACTA auf, es geht nicht darum dass die Leute durchboxen wollen dass sie illegale kopieren von mp3-Dateien machen können.

... so und nun wieder du:
Kommentar ansehen
19.02.2012 02:11 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@silent_warior in meinen kommentaren verteidige ich die überwachung durch kameras, wie es in england der fall war,nämlich an einer öffentlicher einrichtung und nicht auf die daten meiner festplatte. es gibt leute die einfach texte nicht richtig interpretieren können und dann von u-booten schreiben, wenn flugzeuge gemeint sind. so ausch du.
Kommentar ansehen
19.02.2012 08:35 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: Du schreibst aber:
"wer sich nichts vorzuwerfen hat, wird >jegliche< überwachung akzeptieren. "

... und da gehört deine Festplatte, das Flugzeug und das U-Boot mit dazu, genau so wie der Laden
Kommentar ansehen
20.02.2012 02:15 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silent-wrior ok, dann ändere ich meine aussage dahingehend, dass ich die überwachung auf öffentlichen plätzen, banken und kaufhäuser beschränke. das war aber von anfang an meine intension.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?