17.02.12 19:33 Uhr
 328
 

Griechenland: Zorn der Griechen richtet sich vor allem gegen Angela Merkel

Deutschland möchte im Moment nur eines von Griechenland: Das verschuldete Land soll sparen. Das zumindest ist der Eindruck den viele Griechen haben. Zeitungen drucken Karikaturen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und machen sich so lustig über "die strengen deutschen Sparmeister".

Die Karikaturen gehen sogar noch weiter und ziehen einen Zusammenhang zum Jahr 1941. Damals besetze die deutsche Wehrmacht Griechenland. Während der Herrschaft der Nazis wurden Tausende Griechen ermordet.

Allerdings konzentriert sich der Unmut der Griechen tatsächlich auf Angela Merkel. Eine Athenerin meinte: "Alle sehen in ihr eine Person, die herrschen will und die möchte, dass alle nach ihrer Pfeife tanzen."


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Angela Merkel, Karikatur, Zorn
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 19:33 Uhr von Borgir
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zorn der Griechen wird leider nichts an den Maßnahmen im Land ändern. Da werden wirklich noch härtere Maßnahmen ergriffen werden, ob gerechtfertigt oder nicht.
Kommentar ansehen
17.02.2012 19:37 Uhr von Mui_Gufer
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
wir sollten die merkel für ein jahr oder noch länger an die griechen ausleihen.
dann bekommen die ´ne ahnung davon was es bedeutet ein euro-payer zu sein.
Kommentar ansehen
17.02.2012 22:20 Uhr von Zitronenpresse
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Können die Griechen bitte bei uns: die Revolution machen, und die Schreckschraube auf die Guillotine bringen?

Wir Deutschen kriegen das nicht hin - wir bezahlen aber gerne dafür ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?