17.02.12 16:45 Uhr
 594
 

Serbien droht der EU mit der Stationierung russischer Truppen

Serbien möchte Mitglied der EU werden. Ende des vergangenen Jahres hatte die EU Serbien bereits einmal den Status als Beitrittskandidat nicht zugebilligt. Anfang des kommenden Monats kommen die Staats- und Regierungschefs der EU erneut zusammen, um über Serbien zu entscheiden.

Serbien droht der EU jetzt damit, dass man auf seinem Landesareal russische Truppen stationieren könnte, für den Fall, dass Serbien den entsprechenden Status nicht bekomme.

"Damit nur niemandem einfällt, den Russen den Bau von Militärbasen hier anzubieten, müssen die EU und Amerika gegenüber uns eine unbefangene Politik vertreten", so Ivica Dacic. Dacic ist der Vizeregierungschef in Serbien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Russland, Mitglied, Serbien, Stationierung
Quelle: nachrichten.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 16:54 Uhr von shadow#
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Gegenvorschlag! Eine sehr hohe und sehr lange Mauer, die einmal ganz um Serbien reicht.
Und Kosovo dürfen sie auch gleich behalten.
Kommentar ansehen
17.02.2012 17:13 Uhr von architeutes
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
richtig liebevoll sind ihre Annäherungsversuche ja nicht ,
gleich den großen Bruder zur Hilfe holen.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
17.02.2012 17:17 Uhr von syndikatM
 
+10 | -5