17.02.12 16:43 Uhr
 535
 

Bis heute ungeklärt: Mehrere Geheimdienste rätseln über Charlie Chaplins Geburtsort

Wo ist Charlie Chaplin geboren? Diese Frage konnten mehrere Geheimdienste bis jetzt nicht beantworten. Am heutigen Freitag sind Akten des Secret Service aus Großbritannien veröffentlicht worden, die zeigen, dass alle Ermittlungen ins Leere gelaufen sind.

Neben dem Secret Service haben der ebenfalls aus Großbritannien stammende Dienst MI5 und das US-amerikanische FBI versucht, Chaplins Geburtsort herauszufinden. Vermutungen zufolge ist er in London als Israel Thornstein am 16. April 1889 zur Welt gekommen. Beweise dafür gibt es allerdings nicht.

Gerüchte, dass Chaplin in Frankreich geboren sei, konnten auch nicht verifiziert werden. Ins Fadenkreuz der Geheimsdienste kam Chaplin in den 1950er Jahren. Es sollte damals herausgefunden werden, ob er eine kommunistische Gesinnung habe und deshalb ein Sicherheitsrisiko sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Geheimdienst, Herkunft, Charlie Chaplin, Geburtsort
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 16:50 Uhr von Hodenbeutel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, sollten die eben mal auf Wikipedia gucken, die scheinen es zu wissen... "Charles Chaplin wurde am 16. April 1889 in London als Sohn von Charles Spencer Chaplin und Hannah Harriet Chaplin geboren"

Aber mal ehrlich, warum machen die das? bringt das jetzt noch irgendjemandem was?
Kommentar ansehen
17.02.2012 19:27 Uhr von Mui_Gufer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
osterlitzsch: er ist in osterlitzsch geboren
Kommentar ansehen
15.03.2012 14:40 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wusste gar nicht: das das FBI ein Geheimdienst ist, dachte bis jetzt immer der CIA ist der amerikanische Geheimdienst und das FBI sei die Bundespolizei. Naja, so kann man sich täuschen. Das die News falsch ist, kann ich mir bei den hervorragenden Checkern nicht vorstellen.

Ich hoffe das Chaplin nicht kommunistisch war, nicht das er exhumiert und nachträglich ausgebürgert wird.

@edit Tippfehler korrigiert.

[ nachträglich editiert von Eddy_dr_Zivi ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?