17.02.12 15:48 Uhr
 886
 

Dallas: Sexuelle Belästigung? Frau musste am Flughafen dreimal durch den Nacktscanner

In Amerika sorgt derzeit die Geschichte einer jungen Frau für Schlagzeilen, die am Flughafen in Dallas von Mitarbeitern dreimal durch den Nacktscanner geschickt wurde.

Nach dem ersten Durchgang wurde sie von einer Mitarbeiterin auf ihre tolle Figur angesprochen. Dann musste sie noch zwei weitere Mal durch den Scanner gehen. Dann funkte die Mitarbeiterin zu ihren Kollegen am Monitor im Hinterzimmer: "Jungs, es ist nicht unscharf. Ich lass sie jetzt gehen."

Gegenüber CBS sprach die Frau dann ganz offen von sexueller Belästigung. Laut einem Zeitungsbericht sollen solche Vorfälle öfter vorkommen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Flughafen, Dallas, Sexuelle Belästigung, Nacktscanner
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexuelle Belästigung: Harvey Weinstein von der Weinstein Company gefeuert
Sexuelle Belästigung: Ermittlungen gegen Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann eingestellt
Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 04:35 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin auch für die totale durchleuchtung. allerdings müsste es dann so gehandhabt werden, dass frauen nur frauen und männer nur mäner scannen dürften. da hat amerika mal wieder geschlafen, die ja ansonsten so brüde sind. ich würde da eine klage anstrengen.
Kommentar ansehen
04.03.2012 21:25 Uhr von irykinguri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iarutruk: kannst du nicht richtig lesen? da ist doch eindeutig die rede von einer mitarbeiterin.....
und biste jetzt immer noch für die totale durchleuchtung, oder kommen jetzt irgendwelche ausflüchte
Kommentar ansehen
06.03.2012 03:47 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iaratruk: Sorry, aber da muss ich Dir jetzt Fantasielosigkeit bzw. begrenztes Nachdenken unterstellen.

Wenn schon die MitarbeiterIN ihre männlichen Kollegen absichtlich(!) mit Nachschub versorgt, kannst Du Dir doch eigentlich auch denken, dass es durchaus auch lesbische Kontrolleurinnen gibt.
Mal abgesehen davon, dass es mich persönlich nicht stört, wenn sich jemand beim Anblick meines Körpers sexuell erregt, kann ich aber doch nachvollziehen, dass es der eine oder andere prüdere (übrigens mit "p" am Anfang) Charakter nicht mag.


Aber auch sonst bin ich nicht für die totale Durchleuchtung, da ich es für sinnlos halte. Wenn man ein Flugzeug in die Luft jagen möchte, dann gibt es andere Wege.
Das Ganze kostet nur Zeit und Geld, das ist alles.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexuelle Belästigung: Harvey Weinstein von der Weinstein Company gefeuert
Sexuelle Belästigung: Ermittlungen gegen Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann eingestellt
Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?