17.02.12 12:25 Uhr
 5.903
 

Amerikaner verkaufte für knapp 123 US-Dollar einen Safe mit 26.000 US-Dollar Inhalt

Ein US-amerikanischer eBay-Nutzer ersteigerte sich bei der Online-Plattform einen verschlossenen Tresor für 122,93 US-Dollar.

Der Verkäufer vergaß die Safe-Kombination und stellte ihn deswegen bei der Online-Auktion-Plattform eBay ein.

Der Käufer fand in dem ersteigerten Safe 26.000 US-Dollar in bar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geld, eBay, Auktion, Amerikaner, Inhalt, Safe
Quelle: www.gutestun.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 12:28 Uhr von Joker01
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
lol, dumm gelaufen für den Verkäufer :D
Kommentar ansehen
17.02.2012 12:39 Uhr von Rex8
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Is klar Der Verkäufer vergaß die Safe-Kombination ...

Und der Käufer hat die Kombination herausgefunden ?!
Kommentar ansehen
17.02.2012 12:48 Uhr von dwien
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Rex8: Der hat den Tresor gecknackt. Mit dem richtigen Werkzeug und Zeit klappt das schon. Der Verkäufer war der Meinung, dass nichts wichtiges im Safe war...
Kommentar ansehen
17.02.2012 13:18 Uhr von Keylon
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Blüten? Wie werde ich Schnell Beweismaterial / Blüten oder ähnliches los? Ich finde so klingt das ganze. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand die Kombination für seinen Safe vergisst und zusätzlich nicht daran denkt das da geld drin ist. Das Passiert nur leuten für die 26000$ nichts wert sind.
Kommentar ansehen
17.02.2012 13:36 Uhr von Botlike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Keylon: Und genau diese Leute versteigern ihren Safe nicht bei eBay, um noch wenigstens 100$ dafür zu kriegen.

Allerhöchstens könnte ich mir vorstellen, dass der Tresor ein Erbstück war und der Besitzer gar nicht wusste, dass da so viel Geld drin war.
Kommentar ansehen
17.02.2012 14:37 Uhr von shakarri
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn da nicht die Kuchenblech-Mafia am Werke war.
Kommentar ansehen
17.02.2012 15:56 Uhr von Kati_Lysator
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hahahahahaaaaaaa
Kommentar ansehen
17.02.2012 17:02 Uhr von Azureon
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Meanwhile in idiot nation....
Kommentar ansehen
17.02.2012 17:24 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ aktiencrack2009: Dumm - dümmer - ein Mensch, der von einem Menschen auf über 300 Millionen schließt.
Kommentar ansehen
17.02.2012 22:08 Uhr von Zitronenpresse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint mir ein recht vergesslicher Mensch zu sein: Vergisst die Kombination, vergisst 26.000 Dollar...

Der Schaden, der ihm entstanden ist, ist natürlich auch nur halb so wild - in einem Jahr hat ers vergessen...
Kommentar ansehen
18.02.2012 01:48 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dass: man die Kombination vergisst, kann ich mir noch gut vorstellen, aber nicht, dass da ein Batzen Geld drin vergessen wurde.

Wenn er Moneten so nötig hat, hätte er doch den Tresor irgendwie geknackt...

Vielleicht wusste er überhaupt nichts von dem Geld, weil es gar nicht nicht sein Tresor war. Ansonsten hat es keinen Falschen getroffen, die Wenigsten von uns würden 26.000 Mücken vergessen.
Kommentar ansehen
18.02.2012 11:12 Uhr von Monstrus_Longus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: hat den Tresor sicherlich nicht geknackt. Er hat ihn von einer Firma öffnen lassen. Das geht, man muss dann nur das genaue Modell wissen. Außerdem konnte er ja nachweisen, dass das Teil nun ihm gehört. Die setzen dann ach den Zahlencode zurück. Kostet aber einiges.
Kommentar ansehen
22.02.2012 08:42 Uhr von aktiencrack2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Piss: Off

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühlheim/Ruhr: Massenschlägerei auf offener Straße
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?