17.02.12 10:14 Uhr
 5.342
 

Halle: Prostituierte brutal gefoltert - Täter haben offenbar Kontakt zu Hells Angels

In Halle beginnt der Prozess um vier Täter, die im Sommer des letzten Jahres maskiert in ein Bordell eingedrungen sind und eine Prostituierte quälten, um Geld zu erpressen.

Die vier Angeklagten zwischen 23 und 37 Jahren haben nach Auffassung der Richter die Prostituierte mit einem Elektroschocker so lange gefoltert, bis sie ihren Peinigern das Geld in Höhe von 3.900 Euro aushändigte.

Dabei wurde das Opfer auch vergewaltigt und an den Haaren in einen anderen Raum geschleift. Außerdem feuchteten sie den Elektroschocker an, um den Schmerz zu erhöhen. Zwei der vier Täter sollen Kontakt zu Hells-Angels-Mitgliedern haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Prostituierte, Halle, Folter, Kontakt, Hells Angels
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 10:14 Uhr von nightfly85
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Brutalität der Angreifer ließ sich in diesen Zeilen kaum ausführen. In der Quelle ist noch zu lesen, dass dem Opfer auch Schnittwunden mit einem Messer zugefügt wurden.
Kommentar ansehen
17.02.2012 10:57 Uhr von Sje1986
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Wusste gar nicht das dieser Hells Angels Abschaum sich schon hier in Halle/Westf. herumtreibt.
Die Tat passt jedenfalls zu denen.
Kommentar ansehen
17.02.2012 11:38 Uhr von fallobst
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
@ mr.easht: haben wir hier den hells-angels-fanclub, oder was? dass diese brüder in der drogen-und rotlicht-szene kräftig mitmischen und daran seit jahren gut verdienen, ist doch nun wahrlich kein geheimnis.
Kommentar ansehen
17.02.2012 12:26 Uhr von Grool
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ein wort

ABARTIG

ein anderes wort

LYNCHEN!
Kommentar ansehen
17.02.2012 12:46 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
so langsam aber sicher wünsche ich mir auch alttestamentarisches rechtswesen.
auge um auge. zahn um zahn.
diese dreckigen arschlöcher sollten nicht mit einer simplen haftstrafe davonkommen.

diese komischen motorradclubs sollten endlich mal verboten werden. es gibt keinen sinnvollen legalen grund für ihre existenz. weder hells angels noch bandidos sind jemals positiv aufgefallen. auf sie trifft ganz gut das unwort "kulturbereicherer" zu.

[ nachträglich editiert von JesusSchmidt ]
Kommentar ansehen
17.02.2012 13:02 Uhr von Grool
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also: ohne scheis
das ist auf einem niveau mit kinderschändern
sich jmd der "geistig" noch schwächer SCHEINT als man selber raussuchen
und den dann für die qualen die man selber empfindet leiden lassen ich meine WHAT THE FUCK
solche menschen haben ihr recht auf existenz lange LANGE verloren
da kommt jede hilfe zu spät^^


und solche assis müssen "normale" menschen noch durchfüttern was zum arschgeier geht hier eigentlich vor oO in der scheisgesellschaft die immer nur "schönge-der-bachelor-DSDS" wird ich meine WTF
leute das wird langsam ungesund :D
sry bin besoffen xD

[ nachträglich editiert von Grool ]
Kommentar ansehen
17.02.2012 13:41 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oh oh: und brot hatten sie auch noch zum frühstück wie übel..

zur tat ich hoffe die arschl*** werden für lange zeit im bau verschwinden...
Kommentar ansehen
17.02.2012 16:47 Uhr von Endgegner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kriminellen Vereinigungen: deutschlandweit verbieten und dafür sorgen dass das Verbot auch eingehalten wird. Dem Staat ist das Problem lange bekannt, es muss endlich ein länderübergreifendes Gesetz geben. Dass diese "Organisationen" im Untergrund weiterexistieren sollte jedem klar sein, aber Einsteiger- und Mitgliederzahl werden dadurch zurückgehen.
Kommentar ansehen
17.02.2012 19:41 Uhr von montvache
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für diese Burschen: wären wohl mal islamistische Strafen nötig.
Mal sehen, ob denen dann solche Straftaten vergehen würden. Hoffentlich verklagt die Geschädigte diese
Burschen auf ein Schmerzensgeld von mindestens
einer Million Euro.
Kommentar ansehen
26.02.2012 20:58 Uhr von cheetah181
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
zombie69: Vermutlich, weil Omas den HA selten Geld schulden/nicht ins Beuteschema gehören.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?