17.02.12 10:02 Uhr
 150
 

Google und Werbefirmen können nun Tracking-Cookies bei Safari nutzen

Normalerweise blockt Safari eigenständig so genannte Tracking-Cookies. Nun haben es aber Google und andere Werbefirmen geschafft, den mobilen Browser Safari zu überlisten. Sie nutzen dazu eine Ausnahme von Apple, die der User selbst auslösen muss.

Für diese Ausnahme reicht es, wenn der Nutzer auf eine Werbung klickt oder ein Formular ausfüllt. In diesem Fall ist es erlaubt, dass ein Dritter den Cookie setzt. So hat Google und weitere Werbeanbieter wie Vibrant Media die Chance, den Nutzer auf einer Vielzahl von Webseiten zu verfolgen.

Der Code, der diesen Effekt auslöst ist zum Teil gut versteckt. Bei Google wurde der "+1 Button" dazu verwendet. Nachdem aber das Wall Street Journal Google damit konfrontierte, stellte der Konzern das Tracking sofort ein. Der Suchgigant wies jedoch jegliche Vorwürfe zurück.


WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, iOS, Safari, Cookie, Tracking
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 10:02 Uhr von ManiacDj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es hat leider nicht alles in die News gepasst was ich noch gerne erwähnen möchte ist das Google die Vorwürfe mit dem Argument zurückweist, das es eine bekannte Eigenschaft von Safari ist.
Aber die News zeigt wieder einmal wie einfach es ist die Nutzer zu "verfolgen".
Bin mal gespannt ob und wann Apple reagiert. Schönes Wochenende wünsche ich euch ;)
Kommentar ansehen
17.02.2012 22:51 Uhr von Sonny61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich nur den Namen "Google" lese schwillt mir schon der Kamm!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?