17.02.12 09:57 Uhr
 302
 

Mozilla plant neues Betriebssystem auf HTML-Basis

Dass die Pläne von Mozilla, bekannt durch den Browser Firefox, für ein mobiles Betriebssystem keine Spekulation mehr sind, zeigen die mittlerweile konkreten Pläne für das Projekt. Vorgestellt wird es vermutlich erstmals auf dem "Mobile World Congress".

Das Betriebssystem besitzt einige Komponenten des Android-Betriebssystems, aber auch die Rendering-Engine des Firefox-Browsers wird ein wesentlicher Bestandteil sein. Alle Elemente des Betriebssystems beruhen auf der Auszeichnungssprache HTML.

In dem öffentlichen Code-Repository von GitHub kann man schon jetzt den Fortschritt der Entwickler einsehen.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Firefox, Betriebssystem, Basis, Mozilla, HTML
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 11:35 Uhr von phiLue
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht: App(lication)? Hat sich halt so eingebürgert, ist ja auch doof in jedem zweiten Satz der von Smartphone-Software handelt Application, Software oder Programm zu sagen... ist nunmal ne Abkürzung, also warum nicht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-SPD-Chef Oskar Lafontaine hält die Partei für "ängstlich und unsicher"
Google überwacht Nutzer
Britisches Parlament setzt Veto-Recht bei Brexit-Verhandlungen durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?