17.02.12 09:34 Uhr
 2.811
 

Skype-Gründer plant mobiles Gratis-Internet

Niklas Zennstrom, einer der Gründer des Internet-Telefoniedienstes Skype, will mit seinem Unternehmen Freedompop noch in diesem Jahr einen Gratis-Internetzugang für mobile Endgeräte auf den US-Markt bringen. Lediglich die Endgeräte für die Nutzung sollen zwischen 29 und 49 US-Dollar kosten.

Finanziert wird das Gratis-Angebot über Werbung, die gegen geringe Bezahlung ausgeblendet werden kann. Freedompop wird den mobilen Netzzugang in Zusammenarbeit mit dem Drahtlos-Internet-Anbieter Clearwire anbieten und damit im Juni an den Start gehen.

Bis dato soll den gesamten Vereinigten Staaten das kostenlose Angebot zur Verfügung stehen. Experten bezweifeln die Erfolgsaussichten dieses Projekts. Da viele Menschen über ihren Handyvertrag schon eine Internet-Flatrate haben, ist fraglich, ob solche Angebote einen Mehrwert bieten, heisst es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Gründer, Skype, Gratis, Mobiles Internet
Quelle: www.giga.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 10:10 Uhr von dasbrot85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Flatrate kann man auch kündigen! Mit diesem Dienst könnte man dann wirklich dauerhaft kostenlos telefonieren. Des Weiteren hat ja jeder Handy Nutzer die Möglichkeit einen Tarif ohne Telefonieflat zu wählen!
Kommentar ansehen
17.02.2012 11:00 Uhr von Danielsun87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sowas nett man sozial also für die news erst mal respekt und auch für das vorhaben..
ich drücke mal die daumen das alles so klappt und das es ab nächstem jahr auch in europa zuhaben ist..
Kommentar ansehen
17.02.2012 13:48 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es schon: https://www.netzclub.net/

bisher hält mich nur das verwendete netz ab. o2 funktioniert hier in der gegend beschissen.
Kommentar ansehen
17.02.2012 15:19 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Ads für Gratis-Internet? Wieso nicht! Früher oder später wird Internet überall kostenlos verfügbar sein davon bin ich fest von überzeugt!
Kommentar ansehen
19.02.2012 03:21 Uhr von huAnchris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal Früher oder Später gibts das Internet nicht mehr in dieser Form
und dann wird bestimmt ne Art kostenloses Intranet erschaffen,das dann ausschließlich mit "journalistisch und politisch korrekten" Daten gefüttert wird und nur noch als Informations- und Einkaufsportal dient.Und kaum/keine Kommunikation zulässt.

Also hofft mal alle mit das Zensursula nicht neuer BP wird!

Die plant schon länger massive Eingriffe ins Inet (wie z.B Einschränkungen f. Nutzer, Zensur, ACTA SOPA, Vorratsdatenspeicherung und co.)
Und das komischerweise obwohl sie weniger Ahnung von der Materie hat als die meisten Durchschnittsbürger.

Ein paar Kinderpornobilder zeigen und dabei ne Rede verlesen vorm Bundestag wie grausam das doch ist was den Kindern wiederfährt und das solche Seiten von der Regierung aus zensiert werden müssen.

Jeder verdammte Student hätte Ihr sagen können, das man einfach die ganze Website vom Netz nimmt und die ist dann gelöscht und man hat meist keine Möglichkeit mehr diese Website anzusehen. Ein besseres Ergebnis kann man nicht erzielen. Vorallem ist dazu auch keine Gesetzesänderung nötig.

Ist eine Website zensiert, kann man selbst als Laie(googlen oder wikipedia) den Kontent recht einfach aufrufen, laden oder was auch immer.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?