16.02.12 20:35 Uhr
 119
 

Preis für Brent-Öl steigt bis auf fast 120 US-Dollar pro Barrel

Am heutigen Donnerstag konnten die Ölpreise deutliche Zugewinne verbuchen. Ausschlaggebend war, dass die Investoren auf eine Entspannung der Griechenlandkrise hoffen.

So kletterte der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (April-Kontrakt) bis zum späten Nachmittag um 0,82 auf 119,77 US-Dollar pro Fass (159 Liter).

Zu diesem Zeitpunkt kostete ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (März-Kontrakt) 102,52 US-Dollar. Das waren 0,72 US-Dollar mehr als am Mittwoch.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, US-Dollar, Barrel, Brent
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 22:07 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibt bald: den Diesel für unbeschreibliche 1,50 pro Liter!
Dann gute Nacht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?