16.02.12 19:56 Uhr
 119
 

Honduras: Gefängnisbrand fordert 377 Todesopfer (Update)

Am gestrigen Mittwoche wütete ein verheerender Brand auf der Camagyagua-Gefängnisfarm (ShortNews berichtete). Die Polizei gibt nun bekannt, dass bei der Brandkatastrophe mindestens 377 Menschen das Leben verloren. Die Opferzahl könnte sogar noch auf 400 ansteigen, so die Lokalmedien.

Der Minister für Öffentliche Sicherheit Pompey Bonilla, gab zu, dass das Gefängnissystem in Honduras schon vor langer Zeit zusammengebrochen wäre, aber dass der Staat bis heute keine Schritte unternommen hat, diese Missstände zu beheben. Die Regierung versprach, die Opferangehörigen zu entschädigen.

Soziale Organisationen und Menschenrechtsaktivisten planen nun den Staat zu verklagen. Sie sehen die Verantwortung für die Tragödie eindeutig bei der Regierung. Inzwischen spricht man von der weltweit schlimmsten Katastrophe, die je in einem Gefängnis stattgefunden hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Brand, Feuer, Todesopfer, Honduras
Quelle: www.plenglish.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2012 06:18 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich frage mich wie hoch die entschädigung von verbrecher, tagdiebe, schwindler, mördern sein kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?