16.02.12 18:05 Uhr
 3.883
 

Bäckerei "Müller-Brot" ist pleite

Die Großbäckerei Müller-Brot ist pleite und hat am heutigen Donnerstag einen Antrag auf Insolvenz am Amtsgericht Landshut gestellt.

Das Unternehmen war zuletzt wegen Hygieneproblemen schwer angeschlagen und in die Kritik geraten. Dies hatte einen enormen Auftragsrückgang zur Folge.

Vorläufiger Insolvenzverwalter ist der Nürnberger Rechtsanwalt Hubert Ampferl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Hygiene, Brot, Müller
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 18:41 Uhr von certicek
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Arbeitsplätze: "Schleim, Schaben und eine tote Maus – Behörden verschwiegen die Ekelzustände bei Müller-Brot aus Sorge um die Arbeitsplätze..."

http://www.abendzeitung-muenchen.de/...
Kommentar ansehen
16.02.2012 20:25 Uhr von wahnsin
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
haccp: ööö in Deutschland, echt selber schuld !!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
17.02.2012 00:07 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insolvenzantrag dass sie jetzt insolvent sind bezweifle ich! Deshalb wird auch das Wort "Antrag" verwendet!

Der Antrag ist nur eine Vorstufe um quasi Schlimmeres zu vermeiden! Quasi könnte mal sein in kürzester Zeit aber jetzt nicht....geht um Umsatzzahlen

P.S. Gebt dem Autor kein altes Ybbs-Heft --> wer weiß was dabei herauskommt
Kommentar ansehen
17.02.2012 07:14 Uhr von mort76
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
klassen, ich würde eher vermuten, daß die schon vorher so gut wie pleite waren und deswegen an der Hygiene gespart haben.
Die Behörden haben denen doch wirklich genug Zeit gegeben, hygienische Zustände herzustellen.
Und von ihrem schlechten Ruf kommen die doch sowieso nie mehr weg- vielleicht sollten sie sich nun in "Targo-Bäckerei" umbenennen- zumindest bei Banken scheint solch ein Etikettenschwindel ja zu funktionieren...
Kommentar ansehen
17.02.2012 12:10 Uhr von Xanoskar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlicher Antrag: Es kommt Kritik auf und plötzlich soll man Pleite sein, na klar. Billig aus der Affäre ziehen wollen die sich mehr nicht. Angst vor Schadensersatz Klagen haben die

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?