16.02.12 17:48 Uhr
 485
 

Neues "World of Warcraft"-Reittier kostet Spieler 20 Euro

Spiele-Publisher Blizzard Entertainment hat für das Online-Rollenspiel "World of Warcraft" in seinem Haustier-Shop für die Spieler ein neues Reittier online gestellt. Dabei handelt es sich um einen goldenen Drachen.

Nach dem Kauf des Tieres steht es jedem Charakter zur Verfügung, den der Spieler innerhalb einer Lizenz des Spiels benutzt. Der Preis des Drachen liegt bei 20 Euro. Trotz des relativ hohen Preises scheinen viele Spieler den Drachen kaufen zu wollen.

Bereits im April 2010 hatte Blizzard in seinem Online-Shop das Pegasus-Mount angeboten. Innerhalb von nur drei Stunden gab es eine Warteschlange von 140.000 Käufern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Online, World of Warcraft, Haustier, Gaming
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 18:33 Uhr von nightfly85
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie WOW gibt es immer noch? Und immer noch zahlen Spieler einen Haufen Geld für nichts und wiedernichts?
Kommentar ansehen
16.02.2012 22:25 Uhr von jaycee78
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@nightfly85: 2 Millionen Euro bei 100.000 Downloads sind nicht viel Geld.

An diesem Drachen haben bestimmt 5 Menschen 1-2 Monate lang gearbeitet: Designer, Modellierer, Animierer, Soundingenieur und Programmierer.

5 * 2 * 10.000 Euro wären bereits 100.000 Euro Kosten

Hinzu kommen noch die laufenden Kosten für die Server, Gebühren für die Transaktionen etc.
Kommentar ansehen
19.02.2012 13:47 Uhr von Otterkuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jaycee78: Natürlich ist das viel Geld. An einem solchen Mount, wird auch nicht 5 Monate gearbeitet, das ist eine totale Fehleinschätzung.

"Designer, Modellierer und Animierer" was Du da schreibst, ist einzig allein nur EINE Berufsbezeichnung. Da wird ein Artwork gemalt und das Model erstellt, der Sound besteht höchstens aus einem Grunzen oder Kreischen und wird flugs implementiert. Zack, das neue Mount ist fertig.

Diese ganze Arbeit dauert maximal eine Woche.

Die Kosten für die laufenden Server, das Klopapier zählen nicht direkt dazu.

20 Euro für ein Mount sind sauviel Geld.

Da bekommt man locker 4 brandneue Indiespiele dafür. Kurzum, es ist ein schlechter Scherz, der sich allerdings oft genug lohnen wird... so wie immer noch Millionen Farmville spielen usw.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?