16.02.12 17:39 Uhr
 342
 

Indie-Game "Dear Esther" spielt in sechs Stunden Produktionskosten ein

Das Indie-Spiel "Dear Esther" hat innerhalb von nur sechs Stunden nach seinem Verkaufsstart bei Steam die Produktionskosten in Höhe von 55.000 Euro eingespielt.

Der "Half Life 2"-Mod verkaufte sich in den ersten sechs Stunden mehr als 16.000 mal. Das Spiel ist derzeit eines der meistverkauften Spiele auf der Online-Plattform Steam.

Das Indie-Projekt "Dear Esther" wurde vom Indie-Fund gefördert, die sich den finanziellen Erfolg des Spiels so auch nicht erwartete hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Titel, Gaming, Indie, Produktionskosten
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 23:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Scheiß Raubkopierer Sarcasm off

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?