16.02.12 16:08 Uhr
 293
 

Kaufbeuren: Mysteriöses Vogelsterben beschäftigt die Behörden

Ein mysteriöses Vogelsterben beschäftigt derzeit die Behörden im Ostallgäu. Dort waren in einem Garten rund 30 tote einheimische Vögel aufgefunden worden. Warum die Tiere starben ist bisher unbekannt.

Unmittelbare Gefahren, wie etwa Chemikalien oder Gifte, sind bislang nicht ersichtlich gewesen. Das Landratsamt Ostallgäu hat sich dem Fall nun angenommen.

"Da es sich um heimische Arten handelt, spricht das eigentlich gegen Krankheiten", sagte Oberregierungsrat Ralf Kinkel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tod, Behörde, Kaufbeuren, Vogelsterben
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?