16.02.12 16:01 Uhr
 1.008
 

USA: Kunde erleidet angeblich Herzattacke im "Heart Attack Grill"

In Las Vegas steht ein besonderes Restaurant. Es nennt sich "Heart Attack Grill". Die Speisekarte fällt dementsprechend üppig aus. Darauf findet man unter anderem einen "Quadruple Bypass Burger" mit sage und schreibe 8.000 Kalorien.

Ein Stammkunde des Lokals wollte wieder im "Heart Attack Grill" speisen. Er wollte aber mehr auf seine Nahrung achten und bestellte nicht wie sonst einen "Quadruple Bypass Burger", sondern die kleinere Variante, einen "Triple Bypass Burger".

Den Gästen fiel es auf, dass es dem Mann während des Essens plötzlich schlecht ging. Er schwitzte übermäßig, fing an zu zittern und konnte kaum noch sprechen. Der Mann wurde in die Klinik gebracht. Es gehen jedoch Gerüchte um, das Lokal hätte nur einen Werbestunt abgezogen. Dies wird jedoch dementiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Kunde, Burger, Grill, Herzattacke
Quelle: www.timesunion.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher
Verschwörungstheoretiker behaupten, alter Mann auf Bild ist Elvis Presley

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 17:10 Uhr von bpd_oliver
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wollte aber mehr auf seine Ernährung achten und bestellte die kleinere Variante... Auf die Ernährung achten und dann etwas essen, was kalorienmäßig für eine vierköpfige Familie reicht, klingt ja auch sehr gesundheitsbewusst. Vielleicht hat er ja Glück und bekommt im Krankenhaus auch einen "Quadruple Bypass".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?