16.02.12 15:39 Uhr
 645
 

Indien: Keine Toilette im Haus - Frau zog bei ihrem frischgebackenen Ehemann aus

Eine fehlende Toilette hatte die Inderin Anita Narre dazu bewegt, ihren frischgebackenen Ehemann kurz nach der Hochzeit wieder zu verlassen. Da sie nicht vorhatte, ihr Geschäft in der freien Natur zu verrichten, zog sie kurzerhand wieder bei ihrem Mann aus.

Erst als er im Haus eine Toilette eingebaut hatte, kam sie zurück. In ihrem Dorf hatte sie damit eine "Toilettenrevolution" ausgelöst. Andere Frauen zwangen ihre Männer ebenfalls, in ihren Häusern Toiletten einzubauen.

Von einer gemeinnützigen Organisation erhielt sie jetzt umgerechnet 7.700 Euro für ihr "mutiges Handeln". Sie habe dadurch das Dorf völlig verändert. In ländlichen Gegenden Indiens sind mangelnde Hygiene und fehlende Toiletten ein großes Problem.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Haus, Indien, Toilette, Ehemann, Auszug
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben
Umstrittene Höcke-Rede kostet die AfD Großspender
Massenabschiebungen von Illegalen oberstes Ziel der US-Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare