16.02.12 13:58 Uhr
 733
 

Osama bin Laden wollte Whitney Houston heiraten und Bobby Brown töten

Wie die meisten Stars hatte auch Whitney Houston Fans, auf die sie wahrscheinlich nicht unbedingt stolz war. Laut der Insiderin und Autorin Kola Boof gehörte auch der Terrorfürst Osama bin Laden dazu.

Bin Laden hatte offenbar einige Fantasien über Houston, die er als schönste Frau der Welt bezeichnete. Er wollte sie sogar heiraten und ihren damaligen Mann Bobby Brown ermorden. Er glaubte, dass Houston eigentlich islamisch sei, aber von Amerika eine Gehirnwäsche erhielt.

Kola Boof behauptet, sie wurde von Bin Laden als "Sex-Sklavin" gehalten und schrieb eine Autobiografie über ihre Erfahrungen mit dem Terrorfürsten, der besessen von Sex und Marihuana gewesen sein soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, Hochzeit, Osama bin Laden, Whitney Houston, Ermordung, Bobby Brown
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 14:03 Uhr von xevii
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
OK UND WAS IS DAS NUN HIER FÜRN BULLSHIT?
Kommentar ansehen
16.02.2012 14:57 Uhr von Klopfholz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat ja Bobby Brown noch mal Schwein gehabt. Er hat sie alle überlebt.
Kommentar ansehen
16.02.2012 15:10 Uhr von Omnomnymous
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Süchtig nach Marihuana?
Jetzt verkörpert Bin Laden aber wirklich das Böse der Welt :D
Kommentar ansehen
16.02.2012 16:16 Uhr von Gierin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Omnomnymous: Nnnein.... Ich glaube zum "das Böse der Welt" fehlte bei ihm noch das "hupen vor dem Krankenhaus"!
Kommentar ansehen
16.02.2012 16:56 Uhr von