16.02.12 12:25 Uhr
 265
 

Whitney Houston soll bereits morgens ziemlich viel Alkohol getrunken haben

Nach dem Tod der Sängerin Whitney Houston kommen immer neue Details aus dem Leben der Diva ans Tageslicht. Offenbar trank Houston schon in der Früh große Mengen an Alkohol.

Zwei Tage vor ihrem Tod war Houston Gast im Beverly Hilton Hotel, wo sich die Gäste über ihr unberechenbares Benehmen beschwerten. Auch hier sah man sie vor 10 Uhr in der Früh an der Bar trinken.

Dabei habe sie sich beschwert, dass der Barkeeper zu viel Wasser oder Eiswürfel in ihre Drinks geschüttet habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Alkohol, Hotel, Morgen, Whitney Houston, Diva, Alkoholismus
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 13:25 Uhr von bossbaer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der Tod Promineter Leuter wird meiner Meinung nach immer übertrieben publiziert. Das wird doch nur gemacht um weiter Geld in die Kassen zu spülen, richtig Sarkastisch ist das.
Wenn man sich den Lebenslauf von Whitney Houston anguckt, weiß man, dass sie schon einige Entzüge durchgemacht hat, da ist es nicht verwunderlich, wenn man morgens schon säuft.

Kurz gesagt: es geht mir einfach auf den Sack wenn der Tod eines Menschen derartig hochgespielt wird, es juckt ja auch keinen wenn kleine Kinder in Afrika an z.B. Durchfall sterben. Das sind meiner Meinung nach Sachen die groß publiziert werden sollten.
Naja, die Menschheit wird sich wohl nie ändern.

LG
Kommentar ansehen
16.02.2012 15:49 Uhr von Orion-P
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich kann mich hier nur Bossbaer anschließen.
Es ist zwar eine traurige Meldung über den Tod von Whitney Housten aber es sterben tagtäglich tausende Kinder auf dieser Welt und darüber berichtet keine Zeitung.
Wie die Geier stürzen sich aber die Medien auf den Tod von Promis wie Michael Jackson, Amy Wynehouse, und und und
Diese Liste könnte man verlängern ohne Ende aber wer spricht von, Mohamed, Yussuf, Ashaki, Ashanti,Onyinyechi, Osayioniwabo, Oseye, Ozigbodi, ...

Die Kinder Afrikas die Täglich sterben weil wir Nahrungsmittel wegwerfen die woanders Leben retten.

Denkt mal darüber nach

LG

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?