16.02.12 12:01 Uhr
 306
 

Doppelte Regenbogen und weinende Bären: Nordkoreas Natur feiert toten Kim Jong Il

Nordkorea hat den Geburtstag des verstorbenen Diktators Kim Jong Il mit einem sehr bizarren Fest begangen.

Zum einen wurde in Pjöngjang ein überlebensgroßes Standbild des "geliebten Führers" auf einem Pferd enthüllt. Doch auch die Natur scheint den 70. Geburtstag des toten Diktators zu feiern.

Staatsmedien wussten von glühenden Bergen zu berichten, es gab doppelte Regenbogen und die Bären sollen geweint haben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geburtstag, Natur, Kim Jong-il, Regenbogen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 12:08 Uhr von Dennis112
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf die sorgfältig recherchierten und ausnahmslos wahrheitsgetreuen Beiträge des nordkoreanischen Staatsfernsehens.
Kommentar ansehen
16.02.2012 12:30 Uhr von architeutes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst: die Insassen der Arbeitslager stimmten ein fröhliches
Lied auf den geliebten Führer an .
Kommentar ansehen
27.02.2012 18:07 Uhr von Stachelschwein0505
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihi! Vielleicht mischt das Nordkoreanische Regime ja der Bevölkerung LSD ins Trinkwasser?
Dann würde ich wahrscheinlich auch glühende Berge, doppelte Regenbögen und weinende Bären sehen!!!
Aber auf jedenfall ist dieser unförmige und pothässliche Hurensohn gottseidank tod!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?