16.02.12 09:57 Uhr
 1.309
 

iOS-Apps schicken Daten aus Adressbüchern nach Hause

Verschiedene Apps unter Apples mobilen Betriebssystem iOS spionieren ungefragt Adressbücher der Kunden aus und senden die Daten auf die eigenen Server.

Darunter befinden sich Apps wie zum Beispiel "Path", Hipster" und bis vor kurzem auch die App "Foursquare".

Eigentlich hat Apple in seinen Richtlinien festgelegt, dass so ein Vorgang nicht ohne die vorherige Anfrage beim Nutzer durchgeführt werden darf. Einige App-Anbieter scheint dies aber nicht wirklich zu stören. Apple plant nun ein Update, welches solche Methoden in Zukunft unterbinden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Smartphone, App, iOS, Adresse
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 10:35 Uhr von DerMaus
 
+17 | -16
 
ANZEIGEN
Wer immer noch so dumm ist den angebissenen Apfel zu kaufen hat es nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:01 Uhr von rhobar
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
also wenn ich mal ein wenig google nach z.b. viren android bzw. viren ios dann frag ich mich wer dumm ist...
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ohne Apple: zu bevorzugen (Ich nutze selbst Android!), aber wer gibt einem die Gewährleistung, dass es mit Androidgeräten anders läuft.
Ich mach mir da manchmal auch so meine Gedanken, wenn ich lese, was für einen Zugriff manche Apps im AndroidStore erhalten wollen.
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:07 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ SN_Spitfire: Für Android gibts aber genügend Diagnose-Apps, die dir schon aufschlüsseln, welche App das macht was sie machen sollte und welche permanent kommuniziert bzw. bedenkliche Zugriffsrechte einfordert. :)

Weiß nicht ob es bei Apple genauso ausschaut weil ich mich damit logischerweise nicht befasse, aber von Apple-Usern bekomme ich dann meist zu hören, dass sie da nicht so viele Möglichkeiten haben via Apps zu ermitteln was gerade im Hintergrund läuft und / oder den Akku auch besonders runternuckelt..
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:21 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@DerMaus: Genau du Noob, unter Android passiert sowas natürlich nie.
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:39 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@franz.g: Das hat doch nichts damit zu tun...
Hier gehts um die Apps, welche sich die User auf dem Gerät installieren, welche dann "nach Hause" senden.

Wenn du es genau nimmst, gibts bei Android selbige Problematik. Deine Adressbücher werden je nach Zugriff auch automatisch mit G+ synchronisiert. Genauso die GoogleTasks, Termine, Mails etc.

Kurzum: Das machen im Grunde viele Apps und das sowohl bei iOS, als auch bei Android!

Ich bin wie gesagt voll und ganz AndroidUser, aber das, was durch so eine News mal wieder wie überall heruntergeleiert wird ist das übliche Apple-Bashing und JA, das geht selbst mir so langsam auf den Senkel.

Jeder der unvoreingenommen beide Systeme vergleicht, wird feststellen, dass die sich grundsätzlich gar nicht soo unterschiedlich sind.

Ob Mercedes oder BMW... Beides sind Fahrzeuge mit Karosse, 4 Rädern und einer Frontscheibe. Den Unterschied macht hautpsächlich der Motor, ob Cabrio oder normales Dach, ob 4 oder 2-Sitzer usw.

Die einen mögen das, die Anderen das Andere. Kein Grund deswegen zu behaupten, dass der Andere Scheisse sei.

Betrachtet es nüchtern und nicht mit Scheuklappen!
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:42 Uhr von scRs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lachen ist gesund.

http://h.images.memegenerator.net/...

[ nachträglich editiert von scRs ]
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:53 Uhr von Keylon
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke der Hauptunterschied: hier ist, dass bei Android offen darauf hingewiesen wird. Google selbst macht bei seinen Apps kein geheimnis daraus das Daten gesendet werden und fragt vorher um erlaubnis. Bei allen anderen Apps sieht man genau welche Berechtigungen sie Einfordern. Und wenn ein Spiel meine Kontakte sowie Internetzugang haben möchte, dann steht es mir frei das Spiel nicht zu Installieren.
Kommentar ansehen
16.02.2012 14:38 Uhr von tobe2006
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
NEWS? is ewig bekannt. punkt aus fertig.

sachen wie facebook & whatsapp, was fast jeder iphone nutzer hat - macht das auch - undzwar sogar mit zustimmung der anwender ;) also
Kommentar ansehen
16.02.2012 14:52 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Minipet: Herzlichen Glückwunsch zum kindlichsten Beitrag hier auf SN.
Schon frustrierend, wenn man sich nur ein Nokia 1610 leisten kann und die Kumpels auf dem Schulhof immer schallend lachen, wenn sie dich Loser sehen
Kommentar ansehen
16.02.2012 14:59 Uhr von M2hott19
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Nein, eben nicht! Whatsapp und Facebook, ok...ist bekannt. Aber was ist mit den anderen Apps? Habe gerade festgestellt, dass selbst die BILD (ja, ich lese Bild und ja, ich weiss, ist Dreck ;) ) das Adressbuch abfragt. Wofür frag ich mich!?

Wird bei Android sicherlich nicht anders sein, denn da nehmen sie sich leider alle nix!

Für die Apple User hier: Bei Cydia gibt es seit kurzem "Protect my Privacy". Gerade installiert und scheint gut zu funktionieren. Beim Erststart einer App überprüft es, welche Daten angefordert werden und dieses kann man dann erlauben oder auch nicht.

@Minipet: und was für Viren hast du bislang so auf deinen Apple-Geräten gehabt, die deine These untermauern ;-) ?

[ nachträglich editiert von M2hott19 ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 13:21 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update kommt: iOS 5.1 wurde schon angekündigt und das wird es sicher nächste Woche geben.
Es gibt immer Entwickler die es schaffen Schlupflöcher zu finden und diese ausnutzen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?