16.02.12 07:18 Uhr
 1.298
 

Die psychologische Kriegsführung zwischen Iran und Israel

Psychologische Kriegsführung kann man wohl das nennen, was zwischen Israel und dem Iran seit vielen Monaten herrscht. Beide Länder drohen sich gegenseitig und beschuldigen den jeweils anderen immer wieder, für Anschläge verantwortlich zu sein.

So wirft Israel dem Iran bzw. der vom Iran unterstützten Hisbollah vor, hinter den Anschlägen auf israelische Diplomaten in Thailand, Georgien und Indien zu stehen (ShortNews berichtete). Der Iran dagegen erhebt Vorwürfe, dass iranische Atomwissenschaftler angegriffen werden oder der Computervirus Stuxnet eingeschleust wurde.

Beide Parteien lassen sich kaum mehr von der Außenwelt beeinflußen - der Iran sowieso nicht, aber auch die Regierung in Jerusalem scheint ihren westlichen Bündnispartnern immer weniger Gehör zu schenken. Besonders für die USA ist das brenzlig, denn sie will keinen Krieg. Bricht aber der Konflikt offen aus, wird er ohne US-Militärkraft nicht zu gewinnen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Iran, Drohung, Kriegsführung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 08:23 Uhr von hans3246343
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Der Iran hat recht: Israel ist der Aggressor und kann es sein, weil es Amerika hat.
Kommentar ansehen
16.02.2012 08:23 Uhr von xjv8
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
ja dann mal los! Verhindern lassen wird sich der Krieg sicher nicht, schon deshalb weil der Iran unbedingt "befreit" werden muss, erst von seiner politischen Führung, dann von seinen "ATOMwaffen" und dann vom Erdöl. Ich hoffe das die Amis dann wenigstens bei der Suche nach den Atomwaffen, Stars und Stripes runterkratzen, und der Welt ein Bömbchen präsentieren.
Für uns Deutsche hat das auch was Gutes, wir dürfen Geld investieren um wirtschaftliche Wiederaufbauhilfe zu leisten.

OOps ich vergaß, wir haben ja jetzt Frau Merkel als Kanzlerin, die Jeanne d´Darc des Ostens, die unseren amerikanischen "Freunden" bedingungslos folgt und zur Seite steht.

[ nachträglich editiert von xjv8 ]
Kommentar ansehen
16.02.2012 08:48 Uhr von JuTuPeaY
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Rofl: Die USA will keinen Krieg? WTF ? Hab ich was verpasst?
Kommentar ansehen
16.02.2012 09:15 Uhr von saccara2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wenn Israel einen Krieg gegen den Iran anfangen sollte und Uncle Sam (was ich leider nicht glaube, aber hoffe) sich anders als erwartet verhalten sollte und nicht mit gegen den Iran aufmarschiert (was sie leider machen werden, mit einem Friedensnobelpreisträger an der Spitze absolut unverständlich), dann kriegt Israel und die ganzen Kriegstreiber in der Regierung in Tel Aviv dicke Backen!

Leider nur Wunschdenken !

[ nachträglich editiert von saccara2 ]
Kommentar ansehen
16.02.2012 09:18 Uhr von syndikatM
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
es gibt kein land, keine gesellschaft auf der erde wo der islam nicht der aggressor ist.
Kommentar ansehen
16.02.2012 09:32 Uhr von Tobi1983
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Besonders für die USA ist das brenzlig, denn sie will keinen Krieg."

Natürlich wollen die USA diesen Krieg. Sie arbeiten seit 2001 darauf hin!! Dieser Krieg wird zu 100% kommen, der militärisch-industrielle Komplex freut sich schon.
Kommentar ansehen
16.02.2012 10:35 Uhr von silent_warior
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
abwarten und Tee trinken: Für mich sieht es so aus als ob die Amis ihren Schwanz einziehen und die angespannte Situation abwarten wollen.

Jetzt gibt es da aber zwei Länder die sich anbrüllen und schon mit den Hufen im Dreck scharren, es scheint so als ob die gleich aufeinander los gehen werden.

Es werden in Israel viele Produkte hergestellt die z.B. im Elektronikbereich oder der Medizin einzigartig sind und nicht nur in die USA sondern auch nach Deutschland geliefert werden.

Wenn die Iraner der Israelischen Wirtschaft schaden bekommen das also ebenfalls ein paar andere Staaten zu spüren denen es im Moment auch nicht so gut geht.

Also ich bin mir ganz sicher dass die Amis die ganze Zeit neben den schnaubenden / wütenden Israelis stehen und denen gut zureden und den Iranern wird Stärke demonstriert.

Jetzt die Gegenseite:
Die Russen lindern das Leid welches durch die Blockade entsteht (Nahrungsknappheit, Ersatzteile), reden denen gut zu und zeigen Stärke.

Doof ist jetzt nur dass die Israelis und der Iran sich stärker fühlen je mehr sich die Amis und Russen da einmischen.

Über der ganzen Region schwebt jetzt ein leichter Nebel aus Benzindampf, genügend Sauerstoff und gegenseitigem Hass.

Es ist also nur eine Frage der Zeit bis sich das Zeug entweder verzogen hat oder jemand mit der statischen Aufladung seines neuen Wollpullovers spielt.
Kommentar ansehen
16.02.2012 10:37 Uhr von Chiquetin
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
uran wegbomben: diese Khat und Heroinabhängigen Iraner sollten ein für alle mal weggebombt werden, warum lange reden ? wenn das wegbomben einen kurzen Sinn für alle weltweit ergibt ? U.S Streitkräfte ziehen da grade ohnehin schon auf ...
Kommentar ansehen
16.02.2012 10:40 Uhr von DerMaus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Israel und der Iran sich gegenseitig auslöschen, dann hat die ganze Welt gewonnen.
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Najo: Das mit Stuxnet war schon ein gezielter "Angriff" so viel steht fest, von wem genau weiss man net, aber irgendwie drängt sich da ein Verdächtiger in den Vordergrund und der hat eben erfahrene Hilfe aus den USA.
Wie sind eigentlich diese Atomwissenschaftler umgekommen, hab ich irgendwie nicht ganz mitbekommen ?

Die Vorwürfe von Israel hingegen wirken irgendwie aufgesetzt...ich bin in der Sache eigentlich "neutral" eingestellt, aber es ist nun mal offensichtlich, dass man dem Iran viele Dinge anhängen will, für die es aus jetziger Sicht keine Beweise gibt....ist in meinen Augen so etwas wie Rufschädigung, um andere hinter sich zu sammeln...um es mal einfach auszudrücken.

So ganz neutral, wie ich nun mal bin, hat der Iran meiner Meinung nach mehr Gründe zu meckern....vor allem weil die USA dabei immer wieder, vieleicht auch ungewollt, Öl ins Feuer gießt....najo, die müssen Israel ja auch signaliesieren, dass sie auf deren Seite sind.

Ist schon ne blöde Situation....vor allem wegen den undurchsichtigen Vorfällen....vieleicht spielt da noch ein ganz anderer "Unbekannter" mit, von dem wir gar nichts wissen...wer weiss.
Kommentar ansehen
16.02.2012 11:45 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@DerMaus: Das wird aber am Judenhass nicht das geringste ändern.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?