15.02.12 21:24 Uhr
 442
 

Arbeitsgericht Leipzig: Weg frei für Leiharbeit bei BMW

Weil der Betriebsrat die Einstellung von 33 Leiharbeitern verweigerte, klagte das Unternehmen BMW vor dem Arbeitsgericht Leipzig, damit die Zustimmung entsprechend ersetzt werden kann. Weiterhin liegen dem Gericht noch acht ähnliche Verfahren vor, in denen es um die Zustimmung geht.

Insgesamt sind von der Auseinandersetzung zwischen Betriebsrat und BMW etwa 1.100 Leiharbeiter betroffen. Ziel des Betriebsrates ist es, dass die Arbeiter nicht weiter als Leiharbeiter beschäftigt werden, sondern in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden.

Dieser Ansicht folgte das Gericht aber nicht, weil nicht abzusehen ist, dass sich jemand von der Stammbelegschaft auf die entsprechenden Stellen bewirbt, welche von Zeitarbeitnehmern besetzt werden sollen.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BMW, Leipzig, Weg, Leiharbeit, Arbeitsgericht
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2012 07:45 Uhr von neinOMG
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Leiharbeiter verdient nach IGZ & BZA Tarif 7,89 EUR (im Westen). Hat man eine Familie muss man aufstocken gehen (HARTZ4). Es sollte einen Mindestlohn von 10 EUR geben, dann würde sich das Problem von selber lösen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?