15.02.12 15:57 Uhr
 2.211
 

Schweiz: Bald kosmische Müllabfuhr?

Geht es nach der Technischen Hochschule im schweizerischen Lausanne, könnte es bald eine kosmische Müllabfuhr geben, welche mithilfe sogenannter Reinigungssatelliten vonstatten gehen soll.

Der Schweizer Astronaut und EPFL-Professor Claude Nicollier wies darauf hin, dass der Weltraumschrott entfernt werden müsse, weil dieser große Risiken beinhalte. Er führte aus, dass sich im Weltall zum Beispiel Trümmerteile von Raketen, Isolationsteile und Schrauben befinden.

Für das Unterfangen soll eine Flotte von Weltraumsatelliten gebaut werden, die den Weltraumschrott einfängt. Ein Prototyp namens "CleanSpaceOne" könnte bereits in drei bis fünf Jahren fertiggestellt sein und Kosten von 8,5 Millionen verursachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Weltall, Schrott, Müllabfuhr, Lausanne
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2012 17:53 Uhr von Cygan
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Während: die anderne nur jammern, zuschauen oder ignorieren, machen die Schweizer mal endlich den ersten Schritt.

So schießt man ja zwar wieder Millionen ins All, aber immerhin zu einem guten Zweck! :D

[ nachträglich editiert von Cygan ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?