15.02.12 15:54 Uhr
 399
 

Landau: Mutter erstach achtjährigen Sohn im Schlaf - Ehemann schlief nebenan

In Landau hat sich am heutigen Mittwoch in den frühen Morgenstunden ein furchtbares Familiendrama abgespielt. Dort hat eine Mutter ihren acht Jahre alten Sohn mit mehreren Messerstichen getötet, während dieser schlief.

Ihr Ehemann und ihre drei Jahre alte Tochter, die ebenfalls in der Wohnung waren und schliefen, bekamen von der Bluttat nichts mit. Die Mutter lief anschließend zu einer nahe gelegenen Tankstelle und alarmierte von dort aus die Polizei.

Der kurz darauf eingetroffene Notarzt konnte dem Kind nicht mehr helfen. Der Vater steht unter Schock, die Motive der Mutter sind noch vollkommen im Dunkeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mutter, Mord, Landau, Kindsmord
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2012 17:13 Uhr von iarutruk
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
wer nur den titel liest, denkt die mutter hätte ihren sohn während sie schlief erstochen. im nachfolgenden text aber wird von schlafenden kind geschrieben.

die hat ganz bestimmt eine eingebung von irgend jemandem den man mit dem glauben in verbindung bringen kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?