15.02.12 14:14 Uhr
 3.963
 

Iran stellt Öl-Lieferungen an sechs EU-Staaten ein

Wegen ihrer kritischen Haltung gegen das iranische Atomprogramm hat der Iran Öl-Lieferungen an Spanien, Portugal, Italien, Griechenland, Frankreich und die Niederlande eingestellt. Auch wurden die Botschafter der jeweiligen Länder vom iranischen Außenministerium einberufen.

Weiterhin kündigt Teheran an, dass man nicht auf die Öl-Lieferungen angewiesen sei und die Wirtschaft dies unbeschadet übersteht. Die EU hatte bereits im Vorfeld ein entsprechendes Öl-Embargo gegen den Iran verhängt.

Hervorgegangen war das Öl-Embargo aus dem Verdacht, dass die iranische Regierung ein entsprechendes Atomprogramm unter dem Deckmantel von zivilen Einsatzmöglichkeiten versucht zu verschleiern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Iran, Öl, Einstellung, Lieferung, Embargo
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2012 14:20 Uhr von Destkal
 
+40 | -8
 
ANZEIGEN
konsequent.
Kommentar ansehen
15.02.2012 14:36 Uhr von Pilot_Pirx
 
+38 | -8
 
ANZEIGEN
herzlichen Glückwunsch: an unsere tolle EU-Kommission und unsere Regierung
Kommentar ansehen
15.02.2012 14:46 Uhr von nightfly85
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Okay, aber warum macht der Iran nicht kurzen Prozeß und liefert an gar keinen mehr?
Kommentar ansehen
15.02.2012 15:14 Uhr von RoB-D
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Deutschland: Sollte einiges ändern angefangen mit neuem Kanzler ! neuer Politik und neuer Gesetze !
Kommentar ansehen
15.02.2012 15:18 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Dumm sind se net :)

"Spanien, Portugal, Italien, Griechenland,"

Denen wird das sicher besonders gut schmecken ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
15.02.2012 15:36 Uhr von usambara
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.02.2012 15:39 Uhr von architeutes
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@Rob-D: Unsere Grundgesetze sind schon in Ordnung , da gibt es
nicht´s was einer Änderung bedarf.
Kommentar ansehen
15.02.2012 16:23 Uhr von End-Of-West
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Der erste Schritt Toll, kanns kaum erwarten wenn Europa noch enger schnallen muß...
Kommentar ansehen
15.02.2012 17:12 Uhr von architeutes
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@End-of-West: Ein wenig aus dem Gleichgewicht bist du schon , gell.
Die ewige schlechte Laune und die gehässigen Texte
sind nicht überzeugend , kein Inhalt nur Frußt .
Kommentar ansehen
15.02.2012 17:20 Uhr von snake-deluxe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wurde schon wieder dementiert! scheinbar weiß da die linke Hand nicht was die rechte tut:
http://www.n24.de/...
Kommentar ansehen
15.02.2012 17:38 Uhr von GLOTIS2006
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@snake: Im Iran schon. In Europa wissen die Kartellaufsichtsbehörden nur nicht, dass sowas Preismanipulation heißt.
Kommentar ansehen
15.02.2012 18:58 Uhr von free4gaza
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Das hat man nach einer DROHUNG erwartet.
Weiter so Iran. Abnehmer gibts überall.
Kommentar ansehen
15.02.2012 19:24 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123: "- hat Auslandsschulden in Millionenhöhe für Reis, Mais, Öl und bekommt keine Waren mehr auf Kredit, sondern nur noch im Tausch gegen Öl oder Gold!"

Das stimmt zum Großteil.
Sie dürfen noch in Yen handeln ;)
Kommentar ansehen
15.02.2012 20:18 Uhr von Killa007
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: Iran scheisst auf die EU, genug Abnehmer für Öl giebt es.
Russland, China, Indien, tja EU da ist die Aktion wohl nach hinten losgegangen.
Bedankt euch bei den Obermachos USA und Israel, weil alle Bonzen immer schön nach deren Pfeife tanzen....

[ nachträglich editiert von Killa007 ]
Kommentar ansehen
16.02.2012 01:34 Uhr von DER32
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
STIMMT NICHT!!! - Einstellung der Öllieferungen: Hab den Quellennachweis leider nicht parat.

Achmadinedschad hat trotz Embargo der EU Öllieferungen an Griechenland, Spanien und Portugal zugesichert.

Diese Staaten beziehen bis zu 30% ihres Öl´s bzw. Erdgas aus dem Iran.

Eine sehr verantwortungsvolle Haltung.

Desweiteren wurde darum gebeten, dass die Atommächte bitte keine weiteren Atomwaffen produzieren sollen.

Bin kein Fan von Herrn A. --- ist aber halt auch nur ein angestellter Lobbyist.
Kommentar ansehen
16.02.2012 01:37 Uhr von DER32
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
STIMMT NICHT! Iran hat zugesichert ÖL und Gas Hab den Quellennachweis leider nicht parat.

Achmadinedschad hat trotz Embargo der EU Öllieferungen an Griechenland, Spanien und Portugal zugesichert.

Diese Staaten beziehen bis zu 30% ihres Öl´s bzw. Erdgas aus dem Iran.

Eine sehr verantwortungsvolle Haltung.

Desweiteren wurde darum gebeten, dass die Atommächte bitte keine weiteren Atomwaffen produzieren sollen.

Bin kein Fan von Herrn A. --- ist aber halt auch nur ein angestellter Lobbyist.
Kommentar ansehen
16.02.2012 02:11 Uhr von DER32
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
STIMMT NICHT! Falschmeldung! Iran stellt Lieferungen nicht ein.


Hier der aktuelle Quellennachweis

http://de.rian.ru/...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?