15.02.12 10:10 Uhr
 705
 

Celle: 19 Monate altes Mädchen bekommt Werbepost von der Bundeswehr

Ein 19 Monate altes Mädchen wurde jetzt für den Dienst in der Bundeswehr beworben und bekam dementsprechende Post von der Truppe.

Der Vater der Kleinen sagte: "Wir dachten erst, das ist ein schlechter Scherz. Dann mussten wir schmunzeln. Ich wollte schon bei der Bundeswehr anfragen, ob sie auch eine Krabbelgruppe haben."

Laut einer Sprecherin der Wehrbereichsverwaltung Nord muss die Panne bei den Einwohnermeldebehörden passiert sein. Von dort bekommt die Bundeswehr die Namen der Jugendlichen, die für den Dienst an der Waffe in Frage kommen. Allerdings ohne Altersangabe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mädchen, Bundeswehr, Post, Celle
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2012 10:16 Uhr von syndikatM
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
als der vater den ernst der lage erkannte nahm er eine ak-47 und rastete aus. das wäre ne news. hoffentlich verliert der journalist seinen job.
Kommentar ansehen
15.02.2012 10:45 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: super die Bild nimmt aber auch alles...
Kommentar ansehen
15.02.2012 16:51 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
solche meldungen hat es schon mehrfach gegeben, da irgend eine falsche oder eine fehlende eingabe, für die suche nach altersmäßig geeigneten jugendlichen, im betreffenden computerprogramm gefehlt hat und versehentlich zig tausende kinder solch einen schrieb bekamen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor Amtseinführung: Ausschreitungen und Demonstrationen in Washington
Italien/Lawinenunglück: Rettungskräfte rechnen mit keinen Überlebenden mehr
Geschenk für Donald Trump? Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?