15.02.12 08:41 Uhr
 1.745
 

Freiburg: Erneuter Skimming-Betrug

Wieder gab es einen Skimming-Betrug in Freiburg. Nachdem vor vier Wochen schon Zahlungen nach Panama gingen, kam es nun zu einem Fall in dem Buchungen aus Hong Kong kamen.

Alleine in einer Bankfiliale kam es zu einem Schaden von 90.000 Euro, der Gesamtschaden wird aber weit höher beziffert.

Beim Skimming handelt es sich um das ausspionieren der Kartendaten und des Pins, mit Hilfe von Kameras und Auslesegeräten, die an den Automaten installiert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burnapple
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Freiburg, Hongkong, Skimming
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hanau:85-Jähriger auf Hauptfriedhof überfallen und beraubt
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2012 09:03 Uhr von Djerun
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
das kommt davon: wenn die banken zu geizig sind sich die passende technologie in die automaten einbauen zu lassen oder uralt-geräte nicht ausstauschen
Kommentar ansehen