14.02.12 19:38 Uhr
 542
 

Ozzy Osbourne wolle Tony Iommi umbringen, wenn er sich erlaube zu sterben

Ozzy Osbourne, Sänger der wieder vereinten Band "Black Sabbath", hat seinen krebskranken Bandkollegen Tony Iommi wissen lassen, dass er ihn umbringen werde, wenn er sich erlauben werde, an Krebs zu sterben.

Ozzy sagte weiter, dass Tony nun die Unterstützung der Band brauche. Er habe nur seine Frau und bräuchte jede Unterstützung, die möglich sei. Aber auch die Fans würden ihn unterstützen, sodass er das schaffen werde, so Ozzy weiter.

Vor etwa vier Wochen war die Erkrankung von Ton Iommi bekannt geworden. Er ist an Lympdrüsenkrebs erkrankt. Trotzdem will er die Reunion von "Black Sabbath" durchziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krebs, Ozzy Osbourne, Black Sabbath, Bandmitglied
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ozzy Osbourne macht sich für die Legalisierung von Marihuana stark
Ozzy Osbourne wegen Sex-Sucht in Therapie
Ehe-Aus? Sharon wirft Ozzy Osbourne aus dem gemeinsamen Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2012 19:38 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen wir hoffen, dass Tony das schafft. Dafür kann er von mir aus auch die Reunion sausen lassen. Es gibt wichtigeres.
Kommentar ansehen
14.02.2012 20:24 Uhr von Heuwerfer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine Reunion? Solange nicht eindeutig geklärt ist, dass auch Bill Ward mit dabei ist, können die das meinetwegen sonstwie nennen.

Solange nicht die gesamte Urbesetzung der Band daran beteiligt ist, ist das für mich keine echte Reunion.

Sollte bei der Tour also tatsächlich einer der vier Herren fehlen, dann landet mein Ticket halt in der Bucht.
Kommentar ansehen
14.02.2012 23:10 Uhr von ShadowDriver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir: stehen hinter dir Tony!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ozzy Osbourne macht sich für die Legalisierung von Marihuana stark
Ozzy Osbourne wegen Sex-Sucht in Therapie
Ehe-Aus? Sharon wirft Ozzy Osbourne aus dem gemeinsamen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?