14.02.12 14:22 Uhr
 80
 

Kaiserslautern: Alarmanlage schlug Einbrecher in die Flucht

Am gestrigen Montag nach Mitternacht haben Unbekannte versucht, in eine Autohandlung in der Pariser Straße in Kaiserslautern einzubrechen.

Doch die Alarmanlage der Firma ging los, als die Einbrecher ein Fenster aufhebeln wollten. Die Täter flüchteten daraufhin ohne Beute.

Nun sucht die Polizei nach den Einbrechern und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.


WebReporter: promises
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Flucht, Einbrecher, Alarm, Kaiserslautern
Quelle: www.polizei.rlp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2012 15:56 Uhr von ted1405
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na das ist doch echt eine Nachricht wert!

Das Einbrecher wegen einer ausgelösten Alarmanlage flüchten ist absolut unglaublich! Das hat´s ja noch nie gegeben.

Es ist echt innovativ nicht wie der durchschnittsintelligente Standard-Einbrecher beim Auslösen der Alarmanlage einfach geduldig darauf zu warten, bis man vom blau-weißen Taxi abgeholt wird. :-))

< wer Ironie findet, darf sie gern behalten ;) >
Kommentar ansehen
14.02.2012 16:01 Uhr von tobe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ted1405: ansich geb ich dir schon recht..

ich denke aber mit der nachricht sollen eher menschen animiert werden zur polizei zu gehn, falls sie denn was mitbekommen haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?