14.02.12 13:46 Uhr
 293
 

Forschung: Schimmelpilz produziert Medikamente mit Hilfe von Krabbenschalen

Ein Forschungsteam der technischen Universität Wien hat nun eine Möglichkeit gefunden, Medikamente mit dem Wirkstoff N-Acetylneuraminsäure (NANA) viel günstiger herzustellen. NANA ist etwa fünfzig mal so teuer wie Gold.

Das Team nutzte seine umfassenden Kenntnisse über die Trichoderma-Pilze. In den Pilz bauten sie Gene von Chitin ein, dies kommt reichlich in den Panzern von Krustentieren vor, und am Ende entstand der Arzneimittelrohstoff N-Acetylneuraminsäure.

Der zweithäufigste Bio-Polymer der Erde ist Chitin. Man schätzt, dass bis zu zehn Millionen Tonnen jährlich im Meer gebildet werden. Er kommt natürlich in Panzern von Krebsen und Insekten vor. Das Verfahren wurde bereits patentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hilfe, Forschung, Pilz, Gentechnik, Arzneimittel, Schimmelpilz
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?