14.02.12 12:23 Uhr
 203
 

Sean Penn über Englands Falkland-Politik: Alberner und archaischer Kolonialismus

Der Schauspieler Sean Penn hat sich in den neu aufgeflammten Falklandinsel-Streit zwischen Großbritannien und Argentinien eingemischt.

Während eines Treffens mit Argentiens Präsidentin Cristina Kirchner beschuldigte Penn Großbritannien, Kolonialismus zu betreiben.

Sean Penn sagte wörtlich: "Die Welt ist heutzutage nicht bereit, Zugeständnisse an alberne und archaische Ideologien wie den Kolonialismus zu tolerieren".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Sean Penn, Falkland, Kolonialismus
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2012 12:46 Uhr von Delios
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
LOL: Aber Argentinien betreibt bei der Frage keinen Kolonialismus?
Das Land behauptet der Nachfolger von Spanien zu sein die selber im Zuge der Kolonialisierung diese Inseln besetzt haben.

Meiner Meinung nach sollte es den Inselbewohnern freigestellt sein/bleiben zu wem sie gehören wollen.
Kommentar ansehen
14.02.2012 14:04 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Delios: Nach dem Falklandkrieg gibt es dort nur noch Engländer
und ein paar Forscher , "freie" Inselbewohner gab es dort
nie . Früher ein Stützpunkt für Scheiß Walfänger , ansonsten
Robben und Pinguine . Und nun wollen alle Oel , was wohl
der Hauptgrund für das Theater ist.
Kommentar ansehen
14.02.2012 14:18 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Argentinier auch: Also wenn die Argentinier, mal wieder, fremdes Land besetzen möchten, und so vielleicht wieder einen Krieg anfangen, dann ist das naütlrich kein Kolonialismus, sondern lieb und nett.

Wenn die Inseln mal argentinisch gewesen wären, könnte ich das verstehen, aber das waren sie nicht. Sie wurden von Spaniern, Franzosen und Briten entdeckt. Von Franzosen und Briten besiedelt. Also wo ist jetzt das Problem?
Kommentar ansehen
14.02.2012 18:02 Uhr von Katzee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kolonialismus: Vielleicht sollte sich Herr Penn als us-amerikanischer Staatsbürger mal mit dem Status von Guam oder Puerto Rico befassen - im Grunde sind diese beiden Staaten auch nichts weiter als Kolonien, allerdings der USA.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?