14.02.12 12:14 Uhr
 18.337
 

Dolly Parton wird durch Whitney Houstons Tod ein Vermögen verdienen

Whitney Houston war kurz vor ihrem Tod pleite und von ihrem Abbleben werden viele Menschen profitieren.

Die Sängerin schrieb ihre Songs nicht selber, so dass die Komponisten nun den großen Reibach machen werden. Eine davon ist Dolly Parton, von der der Mega-Hit "I will always love you" stammt.

Parton profitiert nicht nur von den Verkäufen, sondern auch von den vielen Radio-Einsätzen, die der Song nun bekommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Vermögen, Whitney Houston, Dolly Parton
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2012 12:42 Uhr von bip01
 
+70 | -1
 
ANZEIGEN
mhm: Sie erhält Tantiemen für ein Stück, das sie geschrieben hat. Wow. Das ist jetzt aber moralisch verwerflich.
Kommentar ansehen
14.02.2012 13:00 Uhr von aral
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Außerdem ist Dolly Parton ein angenehmer Mensch: Wenn man von Ihrem verunstalteten Äußeren absieht, ist Dolly Parton nach allem, was man so über sie liest, ein wirklich angenehm bodenständig und liebenswürdig gebliebener Mensch. Ihr so eine Schlagzeile "anzuhängen", ist nicht nett - dafür ein Minus.
Kommentar ansehen
14.02.2012 14:52 Uhr von BabaSaad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
oh mein gott: und der bestatter wird auch eine menge nach ihrem tod verdienen *augen verdreh*

was erwartet ihr von einer kapitalistisch geprägten gesellschaft?
Kommentar ansehen
14.02.2012 14:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel in der ganzen Musikszene schreiben die wenigsten Musiker ihre Songs selbst, sondern kaufen sie von Beufskomponisten und Textern ein.
Du wirst ja wohl nicht ernsthaft erwarten, dass ein Berufskomponist auftritt?
Vergesse mal dabei nicht, dass tausende von Komponisten auch Werbejingles, TV-Melodien und Filmmusik schreiben. Du wirst du ja wohl nicht live hören wollen? Deshalb ermittelt sich der Wert daran, wie oft die Musik gehört und verkauft wird. Der Komponist erhält deshalb Tantiemen.
Einfach mal nachdenken !!!
Kommentar ansehen
14.02.2012 16:21 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Für Schallwellen oder Kopien wird auch Leistung erbracht.

In Kraftwerken, die liefern die Leistung

scnr
Kommentar ansehen
14.02.2012 20:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Dolly würde es mich nicht wundern, wenn sie den plötzlichen Geldsegen für gute Zwecke einsetzen würde.
Kommentar ansehen
15.02.2012 06:27 Uhr von Don_Vito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@labertaeschen fail....
Kommentar ansehen
15.02.2012 07:49 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na und? liegt ja eher an den millionen von idioten, die nur musik von frisch verstorbenen kaufen. hab ich noch nie verstanden und finde ich pervers.
Kommentar ansehen
15.02.2012 08:28 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Reißerischer Titel: "Skandalblättchen News" vom feinsten.

Wenn Dolly Parton den Song geschreiben hat, dann gehören ihr die Rechte daran logischerweise auch schon seit der Song veröffentlicht wurde. Dass sie jetzt daran verdienen wird, ergibt sich zwangsläufig daraus. Dafür "kann sie aber nichts" und man kann ihr dafür auch keine böse Absicht unterstellen. Genau das versucht die News aber indirekt.

Da hat jemand ganz tief gekramt, um sich irgendwie auf Teufel komm raus eine News über Whitney Houston aus den Fingern zu saugen. Daher gibts auch von mir ein Minus.
Kommentar ansehen
15.02.2012 22:26 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat: Sie hat es schon, das Vermögen. Immerhin ist Dolly P. seit Jahrzehnten erfolgreich.
Kommentar ansehen
19.02.2012 00:02 Uhr von Citron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oder: was solls "des eine freund ist das andern leid"

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?