14.02.12 12:02 Uhr
 314
 

Hacker spionierten "Nortel" jahrelang aus

Mit Hilfe von sieben gestohlenen Passwörtern von Top Führungskräften des Telekom-Ausrüsters "Nortel", hatten chinesische Hacker über Jahre hinweg Zugang zu firmeninternen Informationen. Diese umfassten unter anderem technische Dokumentationen, Geschäftspläne, Entwicklungsberichte und E-Mails.

Besonders brisant ist die Tatsache, dass entsprechende Spionagesoftware so stark im System der Firma verwurzelt war, dass es Jahre gedauert hat, um das Ausmaß der gesamten Aktion überblicken zu können. Aufmerksam wurde Nortel 2004, weil ein Manager Dokumente in ungewöhnlicher Höhe runterlud.

Danach wurden Nachforschungen angestellt, welche aufdeckten, dass immer wieder Daten an Internetadressen in Schanghai verschickt wurden. Die Reaktion auf diese Entdeckung war eine einfache Passwortänderung. Selbst nach der Zerschlagung Nortel`s 2009, wurde Kaufinteressenten dies nicht mitgeteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hacker, Passwort, Shanghai, Nortel
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2012 12:26 Uhr von jpanse
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bitte gib einen Titel ein! Bitte gib einen Text ein!

[ nachträglich editiert von jpanse ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?