14.02.12 11:10 Uhr
 296
 

Essen: Mord an Obdachlosem - Urteil (Update)

Am gestrigen Montag fällte das Schwurgericht Essen das Urteil: Manfred G. muss wegen des heimtückischen Mordes an einem Obdachlosen im Juli letztens Jahres (ShortNews berichtete) für 12 Jahre hinter Gittern und wird in bis auf weiteres in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen.

"Er ist für die Allgemeinheit weiterhin gefährlich", mit diesen Worten hatte der zuständige Richter das Urteil begründet. Dem Angeklagten fehle die Fähigkeit, sich zu hemmen, er sei misstrauisch und leicht erregbar.

Manfred G. hatte den Obdachlosen Berthold Lehmann am 6. Juli 2011 in den frühen Morgenstunden aufgrund eines Streits mit Benzin übergossen und angezündet. Lehmann verstarb wenige Stunden später an seinen schwerwiegenden Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haecceitas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Update, Urteil, Mord, Essen
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2012 11:10 Uhr von Haecceitas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider hat nicht alles in die Meldung gepasst - mehr zum Urteil gibt es in der Quelle.
Ich bin froh über dieses Urteil.
Kommentar ansehen
14.02.2012 12:03 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gutes urteil mehr gibts gar nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
14.02.2012 13:22 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das Urteil ansich ist ganz ok warum aber diese "ungewohnte Haerte"...s gibt psychisch krankere Menschen, die ein oder mehrere Leben verpfuscht bzw. beendet haben und mit nichtmal der Haelfte davon kamen...er ist fuer die Allgemeinheit gefaehrlich...soso wegen eines Streits....da gibts zig andere Beispiele, wo bloss die Existenz eines Opfers schon ausgereicht hat, da kann ich ja eher noch behaupten, dass ein derartiger Mord nach einem Streit noch nachvollziehbar ist...
Kommentar ansehen
14.02.2012 15:02 Uhr von neinOMG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gutes Urteil

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?