13.02.12 19:26 Uhr
 4.265
 

Adolf Sauerland erhält weiterhin 11.500 Euro pro Monat

Der abgewählte Oberbürgermeister von Duisburg, Adolf Sauerland, hat auch weiterhin Anspruch auf sein volles Gehalt. So bekommt er die nächsten Monate sogenanntes Übergangsgeld, das sind laut seiner Besoldungsklasse 11.500 Euro plus Zulagen.

Danach erhält Sauerland für die nächsten 3,5 Jahre 71,75 Prozent seines Gehaltes. Und ab 2015 hat er dann ganz normale Pensionsansprüche nach seinem früherem Stand.

Das alles resultiert aus dem erzwungenem Rücktritt nach seiner Abwahl. Wäre er freiwillig zurückgetreten, hätte er keinerlei Gehaltsansprüche mehr gehabt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Duisburg, Gehalt, Adolf Sauerland, Abwahl, Pensionsanspruch
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 19:28 Uhr von Pikatchuu
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Dumm ist der Mann nicht so hat er sich den Anspruch gesichert.

ich frage mich was eigentlich aus dem McFit Typen geworden ist, der gehört eigentlich ins Gefägniss.
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:41 Uhr von jaycee78
 
+47 | -7
 
ANZEIGEN
genau wie Wulff: Der würde auch Geld verschenken, wenn er freiwillig zurück träte. Und Wulff hat wohl offenbar viel mehr Dreck am Stecken als Sauerland.
Kommentar ansehen
13.02.2012 20:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Bürgermeister können nicht zurücktreten sie können kündigen - aber nicht zurücktreten. Das wurde dabei oft vergessen.
Genau wie bei Wulff oder Guttenberg erhalten wir in Deutschland immer wieder Politiker die man zwar juristisch nicht drankriegen kann, die aber jegliche Moral verletzen. Gut, dass unsere Demokratie das Abwahlverfahren beinhaltet.
Kommentar ansehen
13.02.2012 20:49 Uhr von GaiusBaltar
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
Der Mann: war doch nur ein Bauernopfer, um von den wahren Schuldigen (die Polizei) abzulenken.
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:01 Uhr von jaycee78
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ThomasH das Volk hätte Wulff nicht gewählt: sondern Gauck

Man wählt keine Personen sondern Parteien und die wählen dann die inkompetenten Westerwelles und möglicherweise korrupten Wulffs an die Spitze.
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:30 Uhr von Bruno2.0
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Mal: Ehrlich ich hätte es nicht anders gemacht es geht hier um Bares da tritt man nicht mal eben zurück auch wenn man S..... Gebaut hat
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:57 Uhr von Armes_Deutschland
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
ein Armutszeugnis für Duisburg: Was kann Sauerland für die schlechte Organisation?
Und außerdem ist es ihm auch nicht zu verübeln, dass er kaum noch öffentliche Termine wahrgenommen hat, wo es doch sogar Morddrohungen gegen ihn gab.
Es gibt da ganz andere Politiker die viel schlechtere Arbeit machen und die werden nicht abgewählt.
Mal wieder eine vollkommen sinnlose Bürgerbewegung.
Hätten sie mal lieber die McFit Filialen boykottiert.
Aber dann hätten sie ja in ein teures Fitnessstudio gehen müssen und Geld ausgeben.
Also geht es hier auch nur ums Geld?
Kommentar ansehen
13.02.2012 22:20 Uhr von cyrus2k1
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Armes_Deutschland: Loveparade ist eine Sache, er hat noch viel mehr vermasselt.

Stichworte: Wassertemperatur in Schwimmbädern gesenkt, Türken gegen Deutsche ausgespielt, 200 Millionen € in den Sand gesetzt für Museum-Bauruine, Gewächshäuser Hamborn Kaputtgemacht usw...
Kommentar ansehen
13.02.2012 23:21 Uhr von Twaini