13.02.12 19:24 Uhr
 1.303
 

Zahnarzt gibt Tipps zum Valentinstag

Am Valentinstag werden nicht nur Blumen geschenkt, es werden auch viele Küsse ausgetauscht. Aber das macht 30 Prozent der Deutschen Probleme, da sie Mundgeruch haben.

Ein Zahnarzt riet nun in einer Pressemitteilung dazu, dass wer belastendem Mundgeruch habe erst einmal eine prophylaxeorientierte Zahnarztpraxis aufsuchen solle.

Wer blutendes Zahnfleisch oder dauerhaften schlechten Atem habe, könnte massive gesundheitliche Probleme haben, so der Zahnarzt weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pikatchuu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahnarzt, Valentinstag, Mundgeruch, Prophylaxe, Zahnfleisch
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 19:26 Uhr von Venytanion
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und spangenträger sollten auch nich so dolle knutschen^^
Kommentar ansehen
13.02.2012 20:22 Uhr von DuyWarlord
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird nicht nur am Valentinstag, sondern darüber hinaus ständig Küsse ausgetauscht! Dieser Zahnarzt versucht nur wieder Werbung zu machen um wieder Geld hineinzuspülen. Demnach müsste ich mich täglich behandeln lassen, weil ich mir Sorgen um Mundgeruch mache.
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:33 Uhr von Justus5
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
was anderes als Knutschen Jetzt wird schon eine PR-Meldung verbreitet....
Wie auch immer: Hier gibts 10 Apps. Die ein oder andere ist ganz pfiffig, und nicht die üblichen Valentinstag-Gruß-Apps und Bilder-Anwendungen. Und keine PR-Meldung.... ;-)
http://www.speicherguide.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?