13.02.12 18:58 Uhr
 159
 

Melancholische Musik macht traurig - aber mit Genuss

Finnische Wissenschaftler sind in einer Studie zu dem Ergebnis gekommen, dass melancholische Musik traurig macht. Dabei komme es aber auf die Musik und den Menschen an, der sie hört.

Die Teilnehmer der Studie hörten sich zwei Arten melancholischer Musik an: Solche, die sie sich selbst aussuchen durften und unpersönliche Instrumental-Stücke.

Ergebnis war, dass selbst ausgesuchte melancholische Musik die Hörer genussvoll traurig machte. Grund dafür sei, dass man die Musik mit Erlebtem verbinde. Auf die instrumentalen Stücke reagierten vor allem empathische Menschen, weil diese insgesamt stärker auf emotionale Musik reagieren würden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Musik, Finnland, Genuss, Melancholie
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim freut sich am meisten über ihre großen Brüste
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 22:09 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich oft: bei meinem in Selbstmitleid verfallenen Onkel ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?