13.02.12 18:40 Uhr
 174
 

Übermäßiges Essen macht auch vergesslich

US-Forscher haben neben der Zunahme der Körperfülle und der erhöhten Gefahr von Herzkrankheiten noch eine weitere Nebenwirkung von übermäßigem essen entdeckt: Vergesslichkeit.

Gerade ältere Menschen, die über 2100 Kalorien am Tag zu sich nehmen, zerstören laut den Forschern ihr Gedächtnis. An kognitiven Störungen zu erkranken, sei ebenso möglich. Besser sei es, höchstens 1500 Kalorien zu sich zu nehmen.

Zur Studie wurde 1200 Menschen im Alter von 70 - 89 Jahren befragt. Unter Ihnen gab es keinen, der an Demenz litt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herzdieb
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Essen, Übergewicht, Kalorien, Vergesslichkeit, Herzkrankheit
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich