13.02.12 18:30 Uhr
 471
 

Hessen: Polizei meldet aufgestellte Blitzer selbst

In Hessen ist am heutigen Montag die Aktion "Sichere Landstraße" gestartet. Mit der Aktion sollen die hessischen Landstraßen sicherer werden.

Heute hat die Polizei damit begonnen, ihre aufgestellten Blitzer selbst dem Radio zu melden, damit die Autofahrer vom Gas gehen.

Ziel der Aktion ist es, die Autofahrer über die Risiken des Fahrens unter Alkoholeinfluss oder mit überhöhter Geschwindigkeit aufzuklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pikatchuu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Sicherheit, Hessen, Blitzer, Meldung, Landstraße
Quelle: www.primavera24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen
Bildnis von Altkanzler Helmut Schmidt ab 2018 auf einer Zwei-Euro-Münze
Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 18:47 Uhr von End-Of-West
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja ganz untypisch so verdient man doch weniger...
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:20 Uhr von Nobody-66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sinnlose aktion. denn so wird 50m vorm blitzer runtergebremst, dann kurz so schnell wie erlaubt gefahren um dann wieder weiter zu fahren, wie man gerade will

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Österreichs Präsident: Alle Frauen sollten aus Solidarität Kopftuch tragen
Fußball: Brasilianischer Tormann muss wegen Mordauftrag erneut ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?