13.02.12 18:06 Uhr
 2.362
 

30-jähriger Mann sammelt 357 Verkehrssünderpunkte in Flensburg

Ein 30-jähriger Autofahrer hat in der Flensburger Verkehrssünderkartei insgesamt 357 Punkte gesammelt. Verurteilt worden ist der Mann, weil er in 51 Fällen ohne gültigen Führerschein erwischt worden ist.

Dieses Vergehen wurde jedes mal mit 7 Punkten bestraft. 2010 hatte der Bäcker seinen Führerschein abgeben müssen.

Trotzdem fuhr er mit seinem Wagen immer wieder zu seinem Arbeitsplatz.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Punkte, Flensburg, Verkehrssünder, Führerscheinentzug
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 18:54 Uhr von Uhrensohn
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
der war aber fleißig :D
Immerhin hatte er nie einen Unfall ohne Führerschein, was sagt uns das? Ohne Fahrerlaubnis fahren die Leute vorsichtiger ;)
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:23 Uhr von blz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: kann das nicht verstehen. Zahlt da überhaupt die Versicherung wenn man einen Unfall baut? Vermutlich gibt es da ja einen Grund, warum der gute man den Lappen abgeben musste.
Sowas ist nicht verantwortungsvoll und sollte spätestens nach dem 3. Mal so bestraft werden, dass er das garantiert nicht mehr macht.
Kommentar ansehen
13.02.2012 20:01 Uhr von sagnet23
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Theoretisch: bekommt er seinen Wagen gar nicht Versichert, da man ja bei abschluss der Versicherung angeben muss wann man den Führerschein gemacht hat.

Aber überprüft wird es nie...

Und da er dann gelogen hat, ist die Versicherung ungültig, das GEld weg und er steht doof da.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?